iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Juli 31, 2022

Wie geht es für OpTic in VALORANT weiter?

Die Zukunft des besten VALORANT-Teams in Nordamerika, OpTic Gaming, steht auf der Kippe, weil die Verträge von zwei der Kernmitglieder in zwei Monaten auslaufen werden. Sowohl der Vertrag von Austin “crashies” Roberts als auch von Victor Wong werden während der VCT Champions auslaufen, an denen OpTic Anfang September teilnehmen wird.

Nach den Champions müssten die Verträge der beiden Spieler verlängert werden, damit sie im Team bleiben können. Sonst riskiert OpTic, beide Spieler zu verlieren und damit eventuell auch seine dominante Position in Nordamerika.

Wird OpTic die beiden Spieler behalten?

Den meisten Organisationen ist natürlich bewusst, wer ihre Topspieler sind und wer die Gewinne für die Organisation reinholt. Von daher würde es nur Sinn machen, wenn OpTic die Verträge der beiden Spieler verlängert – vorausgesetzt, sie haben nicht von einem anderen Team ein Angebot bekommen, das sie gerne annehmen würden.

BIG bindet Spieler für 5 Jahre an sich

Bei der deutschen Organisation BIG und ihrem CS:GO Line-up gab es erst vor kurzem eine ähnliche Situation: auch hier hat die Organisation den Spieler tabseN und seinen Coach gob b behalten, als die Verträge ausliefen. Die beiden haben sogar einen Vertrag über weitere 5 Jahre unterschrieben, das heißt die Organisation ist sich dem Wert der beiden auf jeden Fall bewusst.

Ein Vertrag über einen so langen Zeitraum ist nicht unbedingt üblich, aber wird sich für die Organisation mit Sicherheit auf lange Sicht auszahlen, genauso wie für gob b und tabseN, die wiederum in ihrer bekannten Umgebung bleiben können.

Die Zukunft von OpTic

Die anderen Spieler von OpTic haben Verträge, die erst nächstes Jahr oder später auslaufen. Das Team von OpTic möchte jedoch im nächsten Jahr mit denselben Spielern weitermachen. OpTic muss sich für eine Partnerschaft in der amerikanischen Liga im nächsten Jahr qualifizieren, wenn sie weiterhin auf höchstem Niveau spielen wollen.

Die Organisation wird von den Turnierveranstaltern und VALORANT-Entwicklern Riot Games vor den Champions darüber informiert, ob sie für die Teilnahme an der Liga ausgewählt wurde. Wenn die Organisation nicht ausgewählt wird, der amerikanischen Liga 2023 beizutreten, hängt die Zukunft der Spieler nach Abschluss der diesjährigen Champions in der Schwebe.

OpTic hat sich nach einer Reihe beeindruckender Leistungen auf der internationalen Bühne als bestes Team von ganz Nordamerika etabliert. Im April belegte OpTic den ersten Platz bei den VCT 2022: Stage 1 Masters in Reykjavík. Auf diese Leistung folgte ein dritter Platz bei den VCT 2022: Stage 2 Masters in Kopenhagen. OpTic wurde im Finale des Lower Brackets vom späteren Turniersieger FunPlus Phoenix besiegt, schlug sich aber trotzdem extrem wacker in dem ganzen Event.