iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | August 5, 2022

Wie die Inflation uns Gamer betrifft

Wie die meisten Leute mittlerweile wissen, haben wir eine Inflation am Start, die durch mehrere Faktoren ausgelöst wurde. Dadurch kommt es zu einem allgemeinen Preisanstieg bei vielen Produkten, und in einigen Teilen der Welt wird auch dementsprechend der Preis für Technologie nach oben korrigiert, vor allem in Japan.

Deshalb stellt sich natürlich die Frage: Was ist mit der Nintendo Switch? Wird sie auch bald mehr kosten? Wirtschaftsanalysten haben eine ziemlich klare Vorstellung davon, was in naher Zukunft passieren wird, und zwar nicht nur für Nintendo, sondern auch für Sony und Microsoft und alle anderen großen Tech-Giganten.

Inflation macht auch vor Tech-Produkten keinen Halt

Die Gründe für eine Preisanpassung liegen auf der Hand: Der Wechselkurs zwischen Yen und Dollar hat sich so weit umgekehrt, dass es jetzt bequemer wäre die große N-Konsole direkt in der japanischen Version zu kaufen (wenn es keinen Zoll gäbe), weil sie unter dem Strich hundert Dollar weniger kostet als überall sonst auf der Welt.

Die befragten Analysten, darunter Kazunori Ito, geben eine klare Analyse der Situation in Japan, was die Preise angeht. Durch den Wertverlust der Landeswährung gegenüber dem Dollar steigt alles im Lande, und es gibt schon einige Läden und Händler, die wie Apple ihre Preise um gut 25 Prozent nach oben korrigiert haben, um noch den gleichen Gewinn zu machen.

Gute Nachrichten

Aber den Preis einer Konsole zu erhöhen, nachdem sie herausgekommen ist und die Hälfte ihres Lebenszyklus erreicht hat, wäre kein kluger Schachzug. Es stimmt zwar, dass Nintendo schon immer das Unternehmen mit den scheinbar schwankendsten Preisen war, aber es hat auch immer zu seinen Entscheidungen gestanden. Und auf die direkte Frage, ob es irgendwelche Preiserhöhungen in den Plänen gibt, haben die Vertreter des Unternehmens klargestellt, dass die Nintendo Switch vorerst nicht teurer werden wird.

Die gleiche Frage wurde auch Sony und Microsoft gestellt, aber in diesem Fall gab es keine Antwort. Wenn man die Preise in Japan niedrig hält, und das ist eine weitere Überlegung, die man anstellen sollte, bleibt jedoch Spielraum für Händler, die eine Konsole für 55.000 Yen kaufen und sie für fast das Doppelte weiterverkaufen können.

Hardware wird deutlich teurer werden

Mit der Inflation wird vielleicht die Nintendo Switch nicht teurer, aber viele andere Produkte für Gamer dafür schon. Wir werden mit Sicherheit bald höhere Preise für Skins, In Game Kosmetika, Spiele und natürlich Hardware sehen. Bei Hardware fällt der Trend schon länger auf, dass von der Grafikkarte bis zu einem ganz normalen Laptop alles preislich deutlich angezogen hat.