iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fabio | August 26, 2021

Wen solltest du bei den WePlay Academy League Finals verfolgen?

Die Academy League hat uns im August mit ordentlich Action versorgt. Jetzt ziehen vier Teams zu den Offline Finals, die in Kiev stattfinden. Dort wird sich zeigen, welche Spieler das Potenzial haben, zu größeren Teams aufzusteigen.

Die vier Teams bringen einige bekannte Gesichter auf den Server. Die deutsche Szene ist mit BIG bereits stark vertreten, aber auch auf den Rostern von mouz NXT und fnatic Rising findet sich deutsches Talent. Jon “JDC” De Castro und David “prosus” Hesse haben bereits internationale Erfahrung vorzuweisen.

FINALS OHNE MONESY

Ilya “m0NESY” Osipov war der mit Abstand beste Spieler in der regulären Saison. Mit einem 1.65er Rating hat er sich weit über alle anderen Spieler hinweggesetzt und das Turnier dominiert. Dass er im Academy-Team von Natus Vincere spielt, macht den Vergleich zu Oleksandr “s1mple” Kostyliev nur noch besser. Aber leider sind sie sich auch in einer anderen Hinsicht ähnlich: Ihre Teams können nicht mithalten! NaVi Junior haben die Qualifikation zu den Finals nicht erreicht – und das selbst mit m0NESY’s krassen Performances. In der Play-In Phase flogen sie auf den letzten Metern gegen fnatic raus.

weplay bestplayers

HLTV-Stats der besten Academy-Spieler

DIE BESTEN SPIELER DER ACADEMY LEAGUE

Wir können das absolute Top-Talent der Liga also nicht live verfolgen. Aber wenigstens Iulian “regali” Harjău ist mit dabei. Der Rumäne lieferte ein 1.25 Rating ab und war der beste Spieler auf Seiten von fnatic Rising. Dorian “xertion” Berman konnte dabei nicht so gut mithalten, dafür war aber fast das gesamte mouz NXT Squad stark unterwegs.

Die Ninjas haben aber das konsequent stärkste Squad. Alle fünf Spieler sind in der Top 8 und Erik “ztr” Gustafsson bildet mit einem 1.14er Rating das Schlusslicht. Trotzdem landeten NiP nicht auf dem ersten Platz der Liga, denn das blieb den mouz-Jungs vorbehalten.

Das Academy-Team von fnatic kommt mit den geringsten Chancen ins Bracket. Sie musste den Weg über die Play-Ins gehen und konnten sich da auch nur knapp gegen NaVi Young durchsetzen. Aber auf LAN wird sowieso alles anders sein. Dort haben Spieler wie JDC vielleicht die Nase vorn, weil sie schon des Öfteren Offline-Events ausgespielt haben. Andere Neulinge werden unter dem Druck vielleicht nicht so gut performen, wie wir es in der Online-Stage der WePlay Academy League noch gewohnt waren.

Da mousesports sich ihren Gegner aussuchen durften, müssen die BIG Academy Jungs direkt gegen die Turnierfavoriten ran. Das Duell zwischen dem deutschen Team und JDC’s Truppen wird sicherlich spannend. Doch auch das schwedische Derby sollte knapp werden, selbst wenn fnatic nicht ganz auf dem Level der Young Ninjas sind. Danach sehen wir in einem Double-Elimination Format, welche Teams sich ins Finale spielen und die Trophäe der allerersten Academy League mit nach Hause nehmen können!