Weltweiter Umsatz der Esport Branche

Dass der Esport Markt immer weiter wächst, lässt sich vor allem an den Umsatzzahlen erkennen. Weltweit steigen die Umsatzerlöse, die durch Ticket-Verkäufe, Merchandise-Produkte, aber auch Streaming-Einnahmen, Sponsoring, Game-Publisher-Gebühren sowie durch Medienrechte erwirtschaftet wurden. Wie hoch der Umsatz in der Esport Branche in den einzelnen Ländern ausfällt, verraten wir nachfolgend.

Esport Umsätze in 2018 und 2019

Laut Statista lagen die weltweiten Esport Umsätze im Jahr 2018 bei 776,4 Millionen US-Dollar. Im Jahr darauf haben sich die Umsätze auf 957,5 Millionen US-Dollar erhöht. Das ist ein Plus in Höhe von 181,1 Millionen US-Dollar. Prozentual gesehen hat sich der Umsatz von 2018 auf 2019 um mehr als 23 Prozent verbessert.

Umsätze im Jahr 2020

Für das Jahr 2020 gibt es noch keine finalen Statistiken, wie hoch der Umsatz konkret ausgefallen ist. Prognosen gehen von einer geringfügigen Reduzierung des Umsatzes aus (von 957,5 Millionen US-Dollar in 2019 auf voraussichtlich 950,3 Millionen US-Dollar in 2020).

Da das Jahr 2020 für zahlreiche Branchen ein sehr besonderes und herausforderndes Jahr war, ist künftig von einer umso größeren Steigerung auszugehen. Das spiegelt sich auch in den Prognosen von Statista wider.

Übrigens prognostizieren andere Quellen teilweise auch höhere Zahlen für 2020. So geht Newzoo in ihrer Marktanalyse davon aus, dass im Jahr 2020 noch die Grenze von einer Milliarde US-Dollar Umsätze geknackt wird. Prognostiziert werden für das gesamte Jahr 1,1 Milliarden US-Dollar.

Die Prognosen besagen außerdem, dass die derzeit umsatzstärkste Nation (USA) vom ersten Platz verdrängt wird und China diese Position einnehmen wird.

Esport Umsatz Prognosen für 2023

Für 2023 werden von Statista 1.598,2 Millionen US-Dollar Esport Umsätze prognostiziert. Im Vergleich zu 2018 ist das eine Steigerung um mehr als 105 Prozent. Im Vergleich zu 2019 würde sich dieser Wert um fast 67 Prozent erhöhen.

144 Millionen Euro für Deutschland prognostiziert

Blicken wir nur auf Deutschland, so wird ebenfalls laut Statista für das Jahr 2023 ein Umsatz in Höhe von 144 Millionen Euro prognostiziert. Das ist natürlich nur ein Teil des gesamten weltweiten Umsatzes, aber auch hierzulande ist von einer Steigerung des Geschäftes auszugehen.

Woher die Millionen Umsätze stammen

Ob Millionen oder in 2020 tatsächlich Milliarden – die Frage ist, woher die vielen Einnahmen dieser Branche eigentlich stammen? Der größte Part wird durch das Sponsoring eingenommen. Von den 1,1 Milliarden US-Dollar Umsätzen, die laut Newzoo in 2020 zusammengekommen sind, sollen mehr als 636 Millionen US-Dollar allein vom Sponsoring stammen.

Als zweiter Punkt sind die Ticket-Einnahmen ein großer Part der Umsätze. Zur Veranschaulichung: Im Jahr 2019 fanden 885 Major-Events im Esport statt. Hierbei wurden satte 56,3 Millionen US-Dollar Einnahmen durch Ticket-Verkäufe generiert. Besonders die Weltmeisterschaft für League of Legends hatte damals für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

Zuschauerzahlen erhöhen sich ständig

Dass die Einnahmen steigen und die Prognosen für die Esport Branche so gut aussehen, liegt unter anderem auch an den immer höheren Zuschauerzahlen. Mehr und mehr Menschen schalten virtuell ein oder reisen persönlich an, wenn sich ihre Lieblingsmannschaften einem Wettbewerb stellen.

Gerade die virtuelle Übertragung macht Esport zu einem Fass ohne Boden. Es gibt keine Zuschauerbegrenzung, sodass theoretisch – je nach Interesse – alle Zahlen möglich wären. Erhöhen sich die Zuschauer, so erhöht sich auch gleichzeitig das Interesse, damit das Sponsoring und insgesamt die Umsätze.

Abgesehen vom Sponsoring und den Ticket-Verkäufen erzielt die Esport Branche durch die Medien-Rechte, Werbung, Merchandising sowie durch Spielgebühren weitere Umsätze.

Umsatzströme der Esport Organisationen

Von Forbes wird jedes Jahr eine Liste erstellt, die die wertvollsten Organisationen im Bereich Esports unter die Lupe nimmt. Dabei wurden unzählige Daten analysiert und mit VCs sowie Analysten gesprochen.

Heraus kam die Info, dass die großen Umsatzsprünge gar nicht aus dem Marketing oder dem Sponsoring stammen, sondern vor allem von den Bereichen Social Media, Fashion und Merchandise. Viele Organisationen haben daher bereits erkannt, dass sie auch regelmäßige Ströme für ihren Umsatz aufbauen müssen. Diese können sie unabhängig von Turnieren besser kontrollieren.

Top 10 der wertvollsten Esport Teams weltweit

Nachfolgend die von Forbes aufgestellte Liste, welche Esport Organisationen derzeit finanziell gesehen am wertvollsten sind.

Platz 1 – TSM

Das Team SoloMid steht laut Forbes auf dem ersten Platz. Für 2020 wird der Umsatz auf 45 Millionen US-Dollar geschätzt und der Wert des Teams soll bei 410 Millionen US-Dollar liegen. Dabei stammen 50 Prozent aus dem Esports Umsatz. Es gibt ein Franchise Team für League of Legends. Sowohl im Bereich Social Media als auch Content-Game ist TSM sehr stark, da Andy Dinh (Gründer und CEO) früher als Journalist tätig war und sein Handwerk noch immer versteht.

Platz 2 – Cloud 9

Dieses Team generiert zu 70 Prozent Umsätze aus dem Esport und hat für Overwatch sowie League of Legends ein Franchise Team. Für Cloud 9 wird der Umsatz in 2020 auf 30 Millionen US-Dollar geschätzt und der gesamte Wert des Teams auf 350 Millionen US-Dollar.

Platz 3 – Team Liquid

Ganze 89 Prozent werden bei Team Liquid aus dem Esport Geschäft an Umsatz generiert. Für 2020 werden 28 Millionen US-Dollar und ein gesamter Wert in Höhe von 310 Millionen US-Dollar prognostiziert. Das Franchise Team spielt League of Legends. Auf Twitch ist Team Liquid das drittgrößte Netzwerk. Das Team ist mit etwa 60 Vollzeit-Sportlern außerdem auch sehr breit aufgestellt und spielt in vielen unterschiedlichen Ligen.

Platz 4 – FaZe Clan

Mit 40 Millionen US-Dollar wird der Umsatz für 2020 im Team FaZe Clan geschätzt. Der Wert der Organisation, die als Franchise Team Call of Duty ausgewählt hat, liegt bei 305 Millionen US-Dollar. Lediglich 20 Prozent Umsatz stammen aus dem Esport Geschäft – vor allem der Fashion Bereich ist bei FaZe sehr stark ausgebaut, was unter anderem an den Millionen Instagram-Followern liegt.

Platz 5 – 100 Thieves

Diese Organisation hat ihren geschätzten Umsatz für 2020 (dieser liegt bei 16 Millionen US-Dollar) etwa zu 35 Prozent aus reinen Esport Einnahmen generiert. Der Wert des Teams liegt laut Forbes bei 190 Millionen US-Dollar und die Franchise Teams sind League of Legends und Call of Duty. Auch hier ist der Fashion-Bereich sehr stark ausgeprägt.

Quellen:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/677986/umfrage/prognose-zum-umsatz-im-esports-markt-weltweit/

https://de.statista.com/themen/3993/esports/

https://www.sport1.de/esports/2020/02/der-esports-generiert-2020-erstmalig-milliarden-umsatz

https://www.pcwelt.de/ratgeber/Top-10-Die-reichsten-eSports-Teams-der-Welt-10941342.html

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.