Warzone – Server macht nach 100 Loadout-Drops schlapp

Warzone-Server stürzt fast ab, als Spieler 100 Loadout-Drops auf einmal abrufen. Warzone ist an seine Grenzen gestoßen, als Spieler sich zusammen taten und mehr als 100 Loadout Drops auf einmal abriefen, wodurch das Spiel fast zusammenbrach. Da in Warzone private Lobbys zur Verfügung stehen, haben die Spieler diese vor allem zum Veranstalten von Turnieren genutzt. Wenn sie nicht gerade an öffentlichen Events teilnehmen, spielen die weltbesten Spieler oft zusammen in demselben Custom Battle und kämpfen dort gegeneinander.

Experiment bringt Spiel an seine Grenzen

Einige Spieler gehen jedoch auch in private Lobbys mit einem anderen Fokus. Die beliebten YouTube-Mythbuster “DefendTheHouse” haben sich einen Namen damit gemacht, Spielmechaniken zu testen und sie weiter zu treiben als jeder andere. In ihren neuesten Experimenten beschlossen sie, 130 Spieler in ein benutzerdefiniertes Spiel zu bringen, mit einem Ziel vor Augen: so viele Loadout-Drops wie möglich einzufordern.

Das Ergebnis war Chaos und brachte Warzone fast zum Einsturz. Die Grafik der PS1-Ära nahm überhand, die Frameraten brachen ein und Verdansk ’84 stand kurz vor dem völligen Zusammenbruch. Und das noch bevor sie überhaupt ihre Loadout-Marker fallen ließen.

Mit mehr als 100 Spielern, die sich auf einen kleinen Bereich auf der Map konzentrierten, konnte Warzone nicht alles verarbeiten. Dutzende individueller Charakteranimationen, Fahrzeugbewegungen, Lichteffekte und alles, was dazwischen liegt, führten zu einigen spontanen Downgrades.

What happens when you call in 100 loadouts at once? from CODWarzone

Es dauerte nicht lange, bis der Moment der Wahrheit kam. Jeder einzelne Spieler ließ seinen Loadout-Marker fallen und der Himmel öffnete sich über ihnen. Mehr als 100 Loadout-Drops fielen in einem stetigen Strom zu Boden und bewiesen, dass es wirklich keine Obergrenze dafür gibt, wie viele auf einmal abgerufen werden können.

Obwohl sie gut auf die Map fielen, war Warzone nicht in der Lage, sie alle darzustellen; jeder Drop flackerte rein und raus während das Spiel irgendwie versuchte mitzuhalten.

Der Server stürzte nicht wirklich ab, also wäre es technisch möglich, das in einem echten Spiel zu replizieren. Eine ganze Lobby dazu zu bringen eine bestimmte Sache zu tun, könnte allerdings die größere Herausforderung sein.