iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Januar 22, 2023

Vitality besiegt Rekkles und Fnatic im Wintersplit

Der bekannte schwedische League of Legends Spieler Carl Martin Erik „Rekkles“ Larsson ist in der Offseason in die LEC zurückgekehrt. Die Fans hatten sich nicht nur darauf gefreut, den Profi wieder zurück in der Liga zu sehen, sondern auch bei einem kompetenten Team, nämlich Fnatic. Leider wurde sein Comeback in der LEC von dem französischen Team Vitality leicht getrübt, denn sie haben am ersten Tag des Wintersplits 2023 gegen Fnatic gewonnen.

Die zwei League of Legends Teams lieferten sich ein knappes Kopf- an Kopf-Rennen, wobei Team Vitality als Sieger hervorging, nachdem sich die jüngsten Neuzugänge des Teams bei ihrem LEC-Debüt gut geschlagen hatten. Zu einem bestimmten Zeitpunkt sah es so aus, als würde Fnatic es schaffen, das Match zu gewinnen, aber Vitality gab in der Schlussphase des Spiels nochmal richtig Gas und konnte das Spiel zu seinen Gunsten wenden und letztendlich auch gewinnen.

Rekkles Comeback von Vitality

Als der Nexus schließlich explodierte, erzielten Kyeong “Photon” Gyu-tae und Zhou “Bo” Yang-Bo von Vitality 11 der 16 Kills und trugen das Team mit einigen furchtlosen Spielzügen zum Sieg. Die beiden aufstrebenden Stars setzten ein Zeichen, indem sie Rekkles’ Performance im Keim erstickten und sein Comeback in den Sand setzten. Rekkles dagegen konnte trotz seiner Erfahrung und seinem Status nicht gegen halten und fragte sich stattdessen, wie das alles schief laufen konnte.

Rekkles hatte in seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr nur einen kleinen Einfluss, weil er nur einen der 13 Kills von seinem Team erzielte und zudem nur zwei Assists sammelte. Sein Varus war nie in der Lage, sich an den Teamkämpfen zu beteiligen, und so war er nach einem Kampf immer das letzte Mitglied seines Teams, das noch lebte.

Neue Spiele, neue Chancen

Er schaffte es zwar, mit dem Farmen mitzuhalten, aber da er sich für einen auf automatischen Angriffen basierenden Build entschied, machten es Vitalitys Crowd Control und der überlegene Nahkampfschaden zu gefährlich für ihn, aufzusteigen und selbst etwas Schaden zu verursachen.

Es war nicht gerade der perfekte Start ins neue Jahr für den Spieler, aber es ist ja auch erst das erste Spiel der Saison und ein verlorenes Spiel hat nicht viel zu bedeuten – es kann noch viel passieren. Er mag mit der Organisation vertraut sein, aber seine Teamkollegen sind alle neu – mit Ausnahme von Wunder, mit dem er 2021 bei G2 Esports gespielt hat. Er wird etwas Zeit brauchen, um herauszufinden, welcher Spielstil zu seinen Teamkollegen passt, und sich für den Rest des Jahres an das halten, was funktioniert.