iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | November 29, 2022

Veranstalter des russischen Summer Wave-Turniers zahlen nicht

Russische Turnier Betreiber zahlen kein Preisgeld an ausländische Dota-Teams. Angeblich wurden die Teams vor den Risiken gewarnt, die es wegen der Sanktionen gegen Russland gibt.

Die Betreiber des Summer Wave-Turniers in Russland haben nach Ablauf der 90-Tage-Frist die Preisgelder für die teilnehmenden ausländischen Teams nicht ausgezahlt. Die Organisation erklärte, dass sie die Zahlungen aufgrund von Sanktionen nicht leisten konnte und die Information den Teams zuvor mitgeteilt wurde.

War das Turnier ein Betrug?

Der Manager von Into The Breach, Damon “Lotus” Cheng, meldete das Problem angeblich im Namen der Spieler von 11Monkeyz, die den Hauptpreis gewonnen hatten. Er wandte sich an die Liquipedia-Administratoren mit der Bitte, die Summer Wave-Seite wegen der Regelverstöße zu entfernen. Lotus sagte folgendes dazu:

Das Preisgeld wurde noch nicht ausgezahlt und die 90-Tage-Frist ist bereits überschritten. Ich habe mich mit dem Betreiber in Verbindung gesetzt und keine Antwort erhalten, und No Bounty Hunter hat bestätigt, dass sie noch kein Geld erhalten haben.

Sie haben gerade den Discord gelöscht. Also ja, es war ein Betrug. Zeit, an die Öffentlichkeit zu gehen. Es kommt mir unglaublich verdächtig vor, als ich nach dem Geld gefragt habe und als Kaan dem nachgegangen ist, ist es verschwunden, als wäre nichts passiert.

Die Administratoren haben die Seite der Veranstaltung nicht gelöscht, sondern das Turnier als potenziell verdächtig eingestuft. Die Seite wurde “zu Dokumentationszwecken” aufbewahrt.

Summer Wave Tournament

Die offizielle Antwort

Einen Tag nach Lotus’ Behauptung veröffentlichte die Electronic Sports Federation in Sankt Petersburg, der die Veranstaltung ausrichtete, die offizielle Antwort. Darin heißt es, die Teams seien gewarnt worden, dass sie das Geld aufgrund der globalen Situation möglicherweise nicht erhalten würden.

Alle Teams wurden gewarnt, dass wir aufgrund der globalen Situation (ich hoffe, Sie verfolgen die Nachrichten?) die Preisgelder aus verschiedenen Gründen nicht überweisen können. Wir haben mit den Teams darüber gesprochen, aber Lotus möchte noch einmal darüber sprechen, warum es nicht möglich ist. Das offizielle Statement der Electronic Sports Federation:

  • Wir haben wegen der Sanktionen keinen SWIFT-Zugang!
  • Unsere Organisation ist rein russisch und wird aus dem Staatshaushalt finanziert. Alle Überweisungen in andere Länder sind untersagt.
  • Laut Gesetz ist die Überweisung von Geld in nicht befreundete Länder ein Verstoß gegen das Gesetz. Alle unsere Mitarbeiter und Streamer wurden bezahlt, da sie aus Russland kommen.
  • Wenn Sie wollen, können Sie nach Sankt Petersburg kommen, und wir werden Ihnen alles in Rubel geben. Vielen Dank für Ihr Verständnis, alles Gute. Beobachten Sie uns und unsere Turniere.

Die Veranstaltung wurde im August 2022 online ausgetragen. Es scheint, dass die Russian Esports Federation nicht versucht hat, ihre Beteiligung an dem Turnier zu verbergen, so dass die Mitglieder davon gewusst haben sollten. Zu diesem Zeitpunkt waren die Zahlungssysteme für Russland bereits gesperrt.

An dem Wettbewerb nahmen mehrere russische und ein ukrainisches Team teil, doch die meisten Sieger-Teams kamen, abgesehen von einigen EWU-Mitgliedern, aus dem Ausland. Das Preisgeld belief sich auf insgesamt 5.000 $.

Wurden die Teams wirklich gewarnt, und wenn ja, warum sollten sie dann noch an dem Turnier teilnehmen wollen? Es wirft jedenfalls kein gutes Licht auf das Summer Wave-Turnier und hoffentlich laden sie nicht noch einmal ausländische Teams ein, die sie dann nicht auszahlen können.