iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
| Juni 20, 2022

VCT EMEA: FPX und M3 ziehen ins Finale ein!

Die erste Phase der VCT EMEA Playoffs neigt sich dem Ende zu. Fragster ist am Start, um euch die Highlights zu geben und den weiteren Turnierverlauf zu erklären.

Am Sonntag fanden die wichtigen Lower Bracket Matches statt. Die Verlierer dieser Partien schieden aus dem Turnier aus und somit ging es dort um alles. M3 Champions traf auf Team Liquid und FunPlus Phoenix auf Acend.

M3 Champions vs. Team Liquid

M3C hatte einen Traumstart auf Icebox, wo sie sich die ersten vier Runden sichern konnten. TL ließ das nicht auf sich sitzen und kam auch selbst in die Partie. Die Halbzeit endete mit einem 6:6. M3C holte sich auch die zweite Pistol inklusive der Anti-Eco. Dann drehte TL aber auf und holte gleich vier Runden in Folge. Diese Führung ließ sich Liquid nicht mehr nehmen und brachte die Map 13:10 nach Hause.

Fracture war von Anfang an spannend. Die Runden gingen hin und her bis es 3:3 stand. Dann durchbrach M3C den Trott und kämpfte sich souverän auf einen 8:4 Halbzeitstand vor. Und wieder holte sich M3C die zweite Pistol. Von da an fehlten nur noch wenige Runden zum Mapsieg, den sie recht zügig klar machten – Endstand 13:7.

Decider der Partie war Bind. Trotz einer weiteren Pistol von M3C erlangte TL die Führung zu Beginn der letzten Karte zum 5:2. Dann kam M3C aber zurück und erspielte sich einmalwieder einen Halbzeitstand von 6:6. Und auch die letzte Pistol ging an M3C. Dieses Mal verwandelten die Champions auch die Bonusrunde und gönnten sich ein dickes finanzielles Polster. Diesen Vorteil ließen sie sich auch nicht mehr nehmen und marschierten durch zum 13:6 Sieg.

FunPlus Phoenix vs. Acend

Auf der ersten Map, Haven, sahen wir endlich mal wieder das, was wir von Mehmet Yağız “cNed” İpek gewohnt waren. Er nahm Acend huckepack und holte Haven quasi im Alleingang 13:3. cNed schloss die Map mit 25/5/2 Stats und einer Kampfwertung von über 410 ab. Ein Beispiel dieser Zerstörung gibt es hier im Clip.

Auch auf Icebox startete Acend stark und bekam sechs Runden in Folge, obwohl FPX sich die ersten drei Runden sicherte. Die Halbzeit endete dennoch 7:5. Auch die folgenden zwei Runden gingen an Acend, womit sie bereits 9:5 in Führung lagen. Danach holten beide Teams jeweils eine Waffenrunde, womit es 10:6 stand. Die Partie nahm an dieser Stelle eine Wendung. FPX wirkte wie ausgetauscht und holte alle, bis auf eine, der verbliebenen Runden und schloss damit die Map mit 13:11 ab. Das ging vor allem, weil Pontus “Zyppan” Eek glänzte.

Die Entscheidung fiel auf Breeze, wo FPX einen perfekten Start hinlegte und 9:0 in Führung ging. Acend kriegte zwar noch die restlichen drei Runden der Halbzeit, musste sich dann aber auf der zweiten Hälfte geschlagen geben. FPX nahm sich die fehlenden vier Runden zum Sieg und gewann die Map 13:3.

Aufgrund dieser Partien müssen sich Acend und Team Liquid aus der VCT verabschieden. Deren Season ist jedoch nicht vorbei, da sie sich noch für die LCQ qualifizieren können. Die Gewinner FunPlus Phoenix und M3 Champions hingegen treffen nächste Woche aufeinander, um sich für das Grand Final zu qualifizieren.