iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
| Juni 14, 2022

VCT EMEA: BIG verpasst Playoffs

Es ging in den letzten Spieltag der VCT EMEA Gruppenphase. Und aus deutscher Sicht war er noch einmal verflucht wichtig, da BIG noch eine Chance auf die Playoffs hatte.

Da M3C am Samstag das Spiel gegen GES verlor, hatte der BIG Clan die Möglichkeit BLL an diesem Spieltag zu besiegen und es damit in die Playoffs zu schaffen. Fragster berichtet über das Spiel, sowie der anderen Partie des Tages zwischen fnatic und G2.

BIG Clan vs. BLL Esports

Auftakt dieser Gegenüberstellung gab es auf Ascent, BIGs Mapwahl. Zuerst in Schwung kam aber BBL und vor allem pAura mit dem 4K auf Killjoy in der Verteidigung. Dadurch hatte pAura sein Ultimate bereit in der 3. Runde, mit der sie BIG überraschten und so die Bonusrunde durchbringen konnten. BIG spielte aber konzentriert und konnte ein stabiles 6:6 zur Halbzeit klar machen. Die zweite Hälfte sah weniger konzentriert aus bei BIG und so holte BLL die Map souverän 13:6.

Weiter ging es auf Haven und dem interessanten taktischen Ansätzen bei BIG. Diese spielten eine offensive Verteidigung, mit aggressiven Aktionen mal über A Lang und Kurz und mal über die Mitte. Verdient ging das deutsche Werksteam mit 7:5 zur Halbzeit in Führung. Auch die zweite Hälfte blieb knapp bis zum Ende. Jedermann arbeitete an dem Mapsieg und vor allem Obnoks mit dem erfolgreichen 1v4 Clutch im Afterplant zeigte Siegeswillen. Es fehlten nur Kleinigkeiten, aber so ging die Map und das Match knapp an BBL mit 13:10.

fnatic vs. G2

Wie so viele Spiele an diesem Wochenende begann diese Partie auf Icebox, fnatics Wahl. Die spielten zumeist A an, was ihnen auch besser lag. Die vereinzelten Versuche B einzunehmen, scheiterten größtenteils. Zur Halbzeit stand es 7:5 für fnatic. Als Verteidiger spielten fnatic aggressiver als G2 und ließen sie kaum auf die Bombenspots. Diese Herangehensweise war erfolgreich und so endete Icebox 13:7 für fnatic.

Weiter ging es auf Split. Jede Runde wurde hart umkämpft. Eine starke Einzelaktion gab es dann doch von Nukkye, der ein unglaubliches 1v1 im After Plant durchbrachte. Nach dem Seitenwechsel bekam fnatic überraschend einfach die Kontrolle in der Mitte und gönnte sich dadurch drei Runden hintereinander, zum Zwischenstand von 10:7 für fnatic. Dann stellte G2 um, hielte in der Mitte gegen und holte sich alle weiteren Runden zum 13:10 Sieg.

Die Entscheidung in dieser Partie fiel auf Bind. Es wirkte, als ob fnatic versuche Strategien geheim zu halten. Zwischendurch demonstrierten sie aber was sie in Petto haben. In den letzten vier Runden kriegen wir noch einmal feinstes Valorant zu sehen und letztlich den Map und Matchsieg bei fnatic – 13:11.