Image
Icon
Fragster | Januar 27, 2022

Valve will Regionen für RMR Offline-Turniere kombinieren

Anscheinend hat Valve vor, bei dem kommenden Regional Major Ranking-Cycle mehrere Regionen zusammenzufassen. Insgesamt soll es dann nur noch 3 Regionen geben. Nordamerika und Südamerika fallen unter “Amerika”, Europa & CIS werden zu einer Region zusammengefasst, genauso wie Asien & Ozeanien, die dann auch eine eigene Region sein werden.

Dabei dreht es sich aber nur um die Offline RMR Turniere dieses Jahr – online sollen wieder die alten Regeln gelten. Außerdem sollen die Spieler demnächst nach Mehrheit der Staatsangehörigkeit im Team antreten. Am Dienstag wurde ein Link zu den neuen Richtlinien für den Regional Major Ranking-Zyklus 2022 und 2023 geleakt, der zu jeder Menge Spekulationen führte. Viele Leute bfürchten, dass dadurch alles komplizierter gemacht werden könnte aber im Moment ist auch noch nichts offiziell bestätigt.

Teams nach Staatsangehörigkeit der Spieler aufgeteilt

Es soll eine neue Regel eingeführt werden, die besagt, dass “die Region eines Teams durch die Staatsangehörigkeit der Mehrheit seiner Spieler bestimmt wird”. Das macht an sich schon Sinn, könnte aber zu jeder Menge Chaos führen. Im vorherigen Zyklus gab es diese Regel noch nicht, weil die Teams selbst entscheiden konnten, in welcher Region sie antreten wollten. In den vergangenen Jahren traten in Regionen wie Nordamerika Teams an, die zum großen Teil aus brasilianischen oder australischen Spielern bestanden. Ein Team wie zum Beispiel FURIA oder paiN, wird in der Lage sein, in den amerikanischen LAN-Events für RMR zu spielen, aber nicht bei den Nordamerika-Online-RMR-Events.

Diese neue Regel ist eine Folge der Änderungen am Major-Qualifikationssystem. Valve hat beschlossen, RMR-Events auf LAN in Zukunft nur noch in drei großen Regionen durchzuführen, wobei Amerika zu einer Region zusammengefasst wird, ebenso wie Europa und CIS und Asien mit Ozeanien. Sollte der RMR-Zyklus online stattfinden müssen, werden die Regionen voraussichtlich wieder in die ursprünglichen sechs aufgeteilt werden. Die Online-Events werden weiterhin auf sechs Regionen aufgeteilt, damit die Teams mit den richtigen Ping-Einstellungen antreten können.

Nur noch drei Regionen

Zusammengenommen werden die Regionen im nächsten Major-Zyklus genau so viele Slots haben, wie beim PGL Major Stockholm. Der neue amerikanische RMR-Zyklus wird 6 Plätze (vorher 5 in Nordamerika und 1 in Südamerika) beim nächsten Major anbieten, Europa wird 16 Plätze haben (vorher 11 in Europa und 5 in der CIS), während Asien und Ozeanien 2 Plätze anbieten werden (vorher 1 in jeder Region). Die Verteilung der Legends-, Challenger- und Contender-Plätze sollte sich an den Ergebnissen des vorherigen Majors orientieren. Das kommende Major sollte dann die folgende Slot-Verteilung haben:

  • Europa & CIS – 7 Legends, 6 Challenger, 3 Contender
  • Amerika – 1 Legends, 2 Challenger, 3 Contender
  • Asien & Ozeanien – 2 Challenger

Man geht davon aus, dass dieses Jahr zwei Major-Turniere im Mai und im November stattfinden werden, aber Details zu den beiden Turniere sind noch nicht bekannt. Die ESL erklärte bereits im September, dass das für ursprünglich im Mai 2020 geplante Rio-Major, für 2022 in Betracht gezogen wird. Das Turnier wurde damals wegen Corona abgesagt. Anscheinend gibt es schon Pläne für ein ESL Major, das vom 31. Oktober bis 13. November 2022 in Rio de Janeiro, Brasilien, stattfinden soll, aber das ist noch nicht bestätigt.

Das war’s noch lange nicht an CS:GO News! Wir haben noch so viel mehr. Schaut dafür jetzt auf unserem TikTok vorbei!