iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | September 14, 2022

Valve verbessert DOTA 2 Battlepass Weekly Quests

Dies ist eine positive Veränderung, aber sie trägt nicht viel dazu bei, andere Probleme zu lösen. Nachdem die Player Base von DOTA 2 mit viel Enttäuschung auf den diesjährigen Battle Pass reagiert hat, scheint es nun einen kleinen Lichtblick zu geben.

Valve hat das Feedback der Community zum Dota 2 Battle Pass 2022 überraschender Weise anerkannt und darauf reagiert – aber auf eine Art, die nicht wirklich das Problem angeht. Als der Battle Pass veröffentlicht wurde, waren Fans unglücklich, weil er diesmal in mehrere Phasen aufgeteilt. Nur die Einnahmen des ersten Teils vom Battle Pass, mit eher uninteressanten Inhalten, fließen in den TI11 Preispool. Mehr dazu könnt ihr in diesem Artikel lesen.

Aufschrei der Fans

Valve behauptet, sie hätten die Sorgen der Community erkannt und wollen eine Lösung finden. Doch Valve sieht das größte Problem beim Battle Pass-Fortschritt und darum, dass die Spieler das Gefühl haben, dass er nicht mit der Anzahl der Matches übereinstimmt, die sie spielen. Das war zwar nicht unbedingt der wesentliche Punkt auf den die Community hingewiesen hat, aber immerhin gehen sie eine andere Baustelle an.

Valve will nicht nur zuhören, sondern auch handeln und deswegen kündigten sie jetzt Änderungen am Pass an. Nach dem Aufschrei der Fans hat das Entwicklerstudio die Daten des Battle Passes 2022 mit denen des Battle Passes vor The International 10 verglichen und einige Diskrepanzen zwischen den beiden gefunden, was den Fortschritt angeht.

Änderungen am Battle Pass

Das Entwicklerstudio gibt auf der Website ein Statement ab und erklärt, was sich verändern wird. Anhand dieser Daten nimmt Valve mehrere Änderungen am Battle Pass vor, damit sich die Teilnahme für alle Spieler lohnt:

Wir haben herausgefunden, dass, obwohl die Anzahl der Punkte, die Spieler potentiell verdienen können, zwischen den beiden Battle-Pässen ähnlich ist, der durchschnittliche Betrag, der im Battle-Pass 2022 verdient wurde, niedriger ist. Infolgedessen wird ein Hardcore-Spieler eine ähnliche Menge an Punkten haben, aber ein Casual Gamer wird wahrscheinlich weniger Punkte haben als zuvor.

Die wichtigste Änderung, die für die zweite Woche eingeführt wird, ist die Überarbeitung der wöchentlichen Quests, die nun die folgenden unterschiedlichen Belohnungen enthalten, um sie für Casual Gamer zugänglicher zu machen. Für Wochen ohne Bonus gibt es statt 500/1000/1500 Battle Points bei 4/9/15 Sternen nun 1000/1000/1000 Battle Points bei 2/8/15 Sternen. Für Bonus-Wochen ist die erste Bonus-Wochen-Kampftruhe nun für 2 statt für 3 Sterne erhältlich.Dota2 Battle Pass Update

Valve schenkt außerdem allen Spielern, die seit der Veröffentlichung des Battle Passes am 1. September ein Match gespielt haben, eine kostenlose Woche Dota Plus, da es zu einer Störung des Dienstes im Zusammenhang mit Item-Vorschlägen kam. Damit werden viele der Beschwerden, die die Community seit dem Start des Battle Passes geäußert hat, nicht behoben, wie z. B. die Tatsache, dass ein großer Teil der Inhalte als “demnächst” bezeichnet wird und auch die kurze Zeitspanne, in der man sich mit Käufen in die kompetitive Szene einkaufen kann. Wenigstens ist es eine positive Veränderung für alle Dota 2-Spieler.

Bildnachweis: dota2.com