VALORANT viper titel

VALORANT – Viper Buff Patch 1.04

In der Schlangengrube von Viper wird es ab jetzt noch viel gefährlicher.
Riot gab der giftspritzenden Agentin im heutigen Valorant Patch 1.04 einige Buffs und verbesserte so ziemlich alles in ihrem Kit. Aber das Update war nicht zu allen so gut; RIOT hat Raze und Brimstones Ultimates generft.

Die Zeit die Viper außerhalb ihrer Ultimate verbringen kann hat sich von 5 auf 12 Sekunden verlängert. Feinde innerhalb der Viper Pit haben eine verdunkelte Mini-Map und Gegner, die sie sehen werden für Teammates nichtmehr angezeigt. Das rote Strahlen, das Viper sieht wenn Feinde in ihre Falle laufen, wurde heller gemacht.

“Sich außerhalb der Ult-Smoke freier zu bewegen sollte Viper neue und interessante Mindgames spielen lassen – und hoffentlich wird auf den Gegner wieder strategischer Druck ausgeübt.” sagte Riot.

Viper jetzt richtig stark

Der Schaden der von Vipers Gift verursacht wird wurde von 10 auf 15 erhöht. Wenn man der Giftwolke der Agentin entflieht, bleibt der Decay noch 2,5 Sekunden bevor er nachlässt. Der Agent wird auch Poison Cloud und Toxic Screen gleichzeitig aktivieren können wobei die “Giftkosten” sich so verhalten, als wenn nur eine Fähigkeit aktiv wäre.
Viper wird jetzt noch viel mehr Kontrolle ausüben können wenn sie eine Spot verteidigt, weil sie zusätzliche Tools bekommen hat um eine Site mit der besseren Vision anzugreifen.

Die Entwickler von Valorant fanden, dass Raze’s Ultimate zu oft benutzt wurde. Die Kosten Ihrer Showstopper gehen von 6 auf 7 hoch. Brimstone bekommt einen ähnlichen Nerf, seine Orbital Strike wird auch auf 7 erhöht. Aber sein Stim Beacon wird nicht länger Feinde buffen oder dem gegnerischen Team seinen Effekt Radius zeigen.

Diesers Patch gab auch Cypher einen “Quality of Life” Buff, der es Spielern erlaubt seine Käfige während der Kaufphase wieder aufzuheben.

Mal sehen was die Änderungen alles bringen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.