iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Juni 17, 2021

Valorant – Riot sperrt 2 Spieler wegen Spielmanipulationen

Riot sperrt zwei Valorant-Spieler für 3 Jahre wegen Spielmanipulationen und Glücksspiel. Malcolm “Germsg” Chung und Ryan “Dreamycsgo” Tan sind zwei Valorant-Spieler die für 3 Jahre gebannt wurden, weil eine Untersuchung von Riot ergab, dass sie gegen ihr eigenes Team gewettet hatten und ihre Teamkameraden dazu überredet hatten, das Match zu verlieren.

Untersuchungen von Riot scheinen eindeutig

Die beiden kompetitiven Valorant-Spieler, die damals für Resurgence spielten, traten im September 2020 in einem Match der Ignition Series gegen BlackBird Ignis an.

Die Untersuchung von Riot ergab, dass sie “sich absprachen und gegen ihr eigenes Team wetteten”, wobei Germsg den Plan initiierte und Dreamycsgo den Plan durchführte. Die Untersuchung ergab, dass die Spieler “gegen die Regeln 7.2.1 und 7.2.4 der VALORANT Global Competition Policy verstoßen haben und die Ergebnisse für einen finanziellen Gewinn manipuliert haben.”

Germsg wurde zunächst in einem detaillierten Dokument von Mitstreiter calel beschuldigt, das den Titel “Exposing a parasite in the Valorant Singapore community” trägt. Er sagte, “einige dieser Matches waren auch wettbar. Wer weiß, wie viele dieser Matches gefixt waren?”

Laut der Untersuchung von Riot wollten die anderen Mitglieder von Resurgence nicht mitmachen, informierten aber auch niemanden darüber, aus Angst vor Strafen oder Problemen mit ihren Verträgen. Die anderen Spieler wurden für ein halbes bis ganzes Jahr vom VCT gesperrt.