iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Juli 13, 2022

VALORANT Patch 5.01: Das sind alle Änderungen

Valorant-Updates kommen sehr regelmäßig; as sollten sie auch. Für einen taktischen Shooter mit hohem Wettbewerbscharakter ist es wichtig, dass ständig neue Inhalte erscheinen, neue Kosmetika für mehr Flair sorgen und Balance-Patches sicherstellen, dass kein einzelner Charakter einen starken Vorteil gegenüber einem ganzen Team hat.

Während Valorant Episode 5 läuft, hat Riot Games das erste große Update für den taktischen Shooter veröffentlicht. Valorant Update 5.01 ist da und bringt einige lang erwartete Buffs für Helden wie Phoenix und Yoru. Werfen wir einen Blick auf die Patch Notes für das neueste Valorant-Update. Dies sind die Patch Notes für Valorant Update 5.01, das jetzt live ist. Es ist das erste große Update von Episode 5, mit dem der neue Rang Ascendant eingeführt und Pearl zum Kartenpool hinzugefügt wurde.

Vollständige Patchnotes

Agenten-Updates

Phoenix

“Wir glauben, dass Phoenix’ Curveball der Eckpfeiler seines Kits ist, und als wir die Anpassungen gesehen haben, wurde uns klar, dass ein verbesserter Curveball sein Kit komplett aufwertet. . Wir sehen Phoenix als aggressive Entry Agent, daher sollen die zusätzlichen Änderungen an Run It Back und Blaze seine aggressiven Spielweise unterstützen, wenn er zu Beginn der Runden Raum einnimmt und Fights eingeht.”

Curveball (Q)

  • Die maximale Flash-Dauer wurde um 1,1s >>> 1,5s erhöht.
  • Flash Windup verringert .7s >>> .5s

Blaze (C)

  • Phoenix rüstet seine Waffe jetzt früher aus, wenn er seine Wall geplaced hat

Run it Back (X)

  • Phönix spawnt jetzt an der Markierung mit so viel Rüstung, wie er zu Beginn der Ult hatte

Yoru

  • Auch Yoru bekommt den Buff, den sich Yoru Mains seit Ewigkeiten wünschen. Die Dauer seiner Ult wurde um zwei Sekunden verlängert, und die Zeit die er braucht aus seiner Ult rauszukommen wurde um ein gutes Stück verkürzt.

Dimensional Drift (X)

  • Die Dauer der ultimativen Fähigkeit wurde erhöht von 10s >>> 12s
    Verkürzte Unequip Time 1,2s >>> 0,8s

KAY/O

FRAG/ment (C)

  • Durchmesser reduziert 10m >>> 8m
  • Schaden wird jetzt auch ohne Sichtlinie verursacht

“Uns ist aufgefallen, dass es viele Ungereimtheiten bei der Art und Weise gibt, wie das FRAG/ment die tatsächliche Schadenszone der Fähigkeit angibt. Wir wollten konsistent mit der visuellen Darstellung der Schadenszone sein, daher haben wir die Anforderung der Sichtlinie entfernt, um Schaden zu verursachen.”

NULL/cmd (X)

  • Jetzt hören nur noch Verbündete den Sound der Wiederbelebung von KAY/O,
    Feinde hören nur einen kurzen Ton, wenn die Wiederbelebung begonnen hat, ähnlich wie das Geräusch der Ult-Orbs und wenn man den Spike defused

Gameplay-Systeme

  • Neue Smurf-Erkennungsfunktion (Nordamerika)

“Diese Ergänzung unseres Smurf-Erkennungssystems soll sicherstellen, dass neue Spieler (d.h. alle neuen Accounts) viel schneller als bisher mit Spielern mit dem selben Skill-Level gematched werden. Wir testen diese Änderung zunächst in Nordamerika, um sicherzustellen, dass alles korrekt funktioniert, bevor wir sie weltweit einführen. Die Tests beginnen in der Woche vom 11. Juli 2022.”

  • Das Kollisionsverhalten wurde verbessert, wenn man neben oder hinter einem anderen Spieler läuft. Dies sollte das Ruckeln beim Bewegen in der Nähe eurer Mates stark reduzieren

Spielmodi

  • Twin Hunters in Spike Rush machen jetzt Schaden an zerstörbaren Wänden

Bugs

Performance

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Aktivierung der Einstellung “Raw Input Buffer” dazu führte, dass das Scrollen im Chat oder in der Freundesliste direkt nach oben oder unten ging

Yoru

  • Es wurde ein Fehler mit ” Dimensional Drift” behoben, der dazu führte, dass die Unverwundbarkeit erst später als vorgesehen einsetzte, nachdem sie gewirkt wurde.

Sova

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Sovas Schock Bolts gegnerische Fallen und andere Spielobjekte (außer Spieler) nicht beschädigte

Fade

  • Es wurde ein Problem behoben, bei Fades Haunt manchmal Gegner enthüllte, die sich auf der anderen Seite einer dünnen Wand befanden