iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Mai 11, 2021

Valorant – neue Infos zum “Replication” Spielmodus

VALORANTs Replikationsmodus erlaubt es jedem denselben Agenten zu spielen. Der kommende Patch 2.09 von VALORANT wird den Replikationsmodus einführen, der es allen Spielern eines Teams erlaubt, denselben Agenten in einem Best-of-Nine-Spike-Showdown einzusetzen. Inspiriert von League of Legends’ “One for all”-Modus, können die Spieler den gleichen chaotischen Wahnsinn mit einem Twist erwarten.

Inspiriert durch League of Legends

“Wir haben uns definitiv von League’s One-For-All-Modus inspirieren lassen, aber es gibt so viele Unterschiede zwischen unseren Spielen – zum Beispiel ist unser Line-up nur ein Bruchteil der Größe von ihrem – dass wir auch viele Entscheidungen anders treffen mussten”, so Produktionsleiterin Lisa Ohanian.

Eine Abstimmung vor dem Spiel bestimmt, welcher Agent für das Spiel ausgewählt wird. Teams können fünf Sage-Walls scalen, mit Brim oder Phoenix Mollies den Boden in Lava verwandeln oder mit Killjoy Todesfallen aufstellen. Die Shields, Waffen und Fähigkeiten erneuern sich jede Runde, abgesehen von der Ultimate. Aber Spieler erhalten zu Beginn jeder Runde eine Ultimate, mit der Ausnahme einer Overtime.

Und Riot hat einen “Flashguard” implementiert, der verhindert, dass man fünf Sekunden lang geblendet wird, wenn man innerhalb von vier Sekunden bereits zweimal geflashed wurde.

Unabhängig davon, ob das Team eine Runde gewinnt oder verliert, ist die Menge der Credits gleich. In der ersten Runde gibt es 900, gefolgt von 2.400, 3.900 und 6.000 Credits. Und jedes Match belohnt die Spieler mit 100 XP pro gespielter Runde und zusätzlichen 200 XP für gewonnene Runden.

Im Gegensatz zu Spike Rush, Escalation und Deathmatch wird Replication nur für zwei Wochen verfügbar sein. Aber während dieser Zeit wird Replication Escalation ersetzen. Patch 2.09 wird voraussichtlich morgen live gehen.