Image
Icon
| Oktober 28, 2021

VALORANT – NA VCT LCQ schon wieder verschoben

Kein Glück beim NA VCT Last Chance Qualifier. Nach falsch-positiven Coronatests und jeder Menge Chaos, wurde der Qualifier jetzt nach einer Reihe von unglücklichen Ereignissen nochmal verschoben. Diesmal war es aber nicht Corona, dass dem Qualifier einen Strich durch die Rechnung machte, sondern das Wetter.

Das Match zwischen Rise und Cloud9 Blue wurde durch einen wetterbedingten Stromausfall jäh unterbrochen. Das Spiel wird heute, am 28. Oktober fortgesetzt – außer es kommt wieder was dazwischen. Die Spiele die eigentlich für heute angesetzt waren, werden im Anschluss an das nachgeholte Match ausgetragen.

Der verfluchte NA VCT LCQ

Phat “supamen” Le von Team Rise konnte nicht fassen, dass der Qualifier schon wieder vom Pech verfolgt wurde und diesmal ein Stromausfall das Match beendete. “Sie schicken gerade ein Team raus, um den Stromausfall zu beurteilen” sagte supamen und kurz darauf war es dann sicher: das Match musste verschoben werden.

Der Last Chance Qualifier wurde bereits am 13. Oktober verschoben, nachdem Andrej “babybay” Francisty und Corey “Corey” Nigra von FaZe positiv auf Corona getestet wurden. Dann kam raus, dass es der falsche Test war und dass dementsprechend auch die Ergebnisse falsch waren. Danach machten die beiden einen zweiten Test und hatten -diesmal die richtigen- negativen Ergebnisse.

 

“Ich bin vollständig geimpft”, verkündete der 26-jährige babybay via Twitter. “Ich wurde mehrere Tage hintereinander negativ getestet. Ich wurde positiv getestet und 10 Minuten später wieder negativ. “Auch Ryan “Shanks” Ngo wurde positiv auf Corona getestet und musste von seinem Hotelzimmer aus antreten, was bei Rise für jede Menge Chaos sorgte.

Beim Event klappt einfach nichts

FaZe wiederum durfte zuhause von ihren PCs antreten, die außerdem viel besser waren als die von Rise, die auf der Bühne antreten mussten – bis auf Shanks, der in Quarantäne in seinem Hotelzimmer bleiben musste. Kurzum es herrschte absolutes Chaos und irgendwann verkündete dann der Coach von Rise, Todd “anger” Williams dass das Team ihre Sachen zusammenpacken und abreisen würde.

Daraufhin wurde beschlossen das Match zu verlegen und online nachzuholen, damit es nicht wieder so viele Probleme mit den Tests und der allgemeinen Corona-Situation geben würde. “Die Sicherheit der Spieler und des Personals bleibt unser größtes Anliegen, während wir die aktuelle Situation meistern”, sagte Riot und verschob das Match – das jetzt wegen miesen Wetter wieder verschoben wurde.

Der Gewinner von Cloud9 Blue und Rise wird morgen, am 29. Oktober, im Finale der oberen Gruppe gegen die 100 Thieves antreten. Der Verlierer wird in die untere Gruppe des Turniers absteigen.