Image
Icon
Fabio | März 18, 2021

VALORANT Masters NA: FaZe und Sentinels im Upper Bracket Finale

Der FaZe Clan hat das Momentum aus Challengers 3 genutzt und sich direkt ganz nach vorne gespielt. Die Top 3 ist ihnen damit schon sicher, doch selbstverständlich zielen sie auf die große Trophäe ab. Können sie sich gegen Sentinels durchsetzen und einen Direkteinstieg ins Finale verbuchen?

Historisch gesehen haben Shahzeeb “ShahZaM” Khan und Co. die Nase vorn – doch der Abgang von Jay “sinatraa” Wong sollte das Team eigentlich zurückwerfen. Nun sind sie aber ganz oben mit dabei im Turnier und Tyson “TenZ” Ngo macht mit einem 1.45er Rating für das Event einen fantastischen Eindruck. Das Leaderboard wird aber von Andrej “babybay” Francisty angeführt, der auch schon bei Challengers 3 überzeugen konnte.

DIE FRÜHEN ABGANGER

Nachdem XSET die Top 4 bei Challengers erreicht hatten, wurde dem Team eindeutig mehr zugeschrieben. Jedoch waren Zander “thwifo” Kim und seine Kollegen nicht in der Lage, eine einzige Map zu gewinnen, und flogen auf dem letzten Platz raus. Immortals waren zumindest in der Lage, sich einen Mapsieg gegen Luminosity zu verdienen. Für sie war es aber auch früh Schluss im Turnier, womit nur noch sechs Teilnehmer verbleiben.

Doch diese Teams haben es wirklich in sich. Gen.G mögen zwar noch nie überragende Resultate abgeliefert haben, aber Luminosity konnten zu Beginn des Jahres noch einen Finalsieg gegen Sentinels in der NSG Winter Championship verbuchen. Schaut man über den Tellerrand von FaZe und Sentinels heraus, dann warten noch Team Envy und 100 Thieves auf ihre Chance, ins Finale einzuziehen.

WER ÜBERLEBT IM LOWER BRACKET?

Ähnlich wie Sentinels und FaZe im Upper Bracket um den Finaleinzug kämpfen, werden 100T und Envy sich wohl im Lower Bracket treffen. Dort müssen Nick “nitr0” Canella und Co. erst einmal gegen Gen.G ran, was sie durchaus überstehen sollten. Das gleiche gilt für Envy, denn Luminosity haben bei Challengers zuletzt keine allzu überragende Form abgeliefert.

Im theoretischen Duell zwischen Envy und 100T ist es schwer, einen Favoriten zu benennen. Denn auch wenn Envy in den vergangenen Wochen die Nase vorn hatten, ist kaum abzusehen, wie weit die Thieves sich mit Ethan “Ethan” Arnold entwickeln können. Der ehemalige CS:GO-Profi ist erst seit kurzer Zeit dabei und könnte das Team zu neuen Höhen beflügeln. Gegen diese beiden Teams spricht jedoch, dass sie bei Masters bereits gegen FaZe und Sentinels verloren haben.

WER SCHAFFT ES INS FINALE?

Zwischen den letzten beiden Teilnehmern des Upper Brackets wird es einen erbitterten Kampf geben. FaZe haben sich seit Challengers 2 massiv verbessert. Doch TenZ hat Sentinels nur noch stärker gemacht und das Team zusammen mit Hunter “SicK” Mims an der Konkurrenz vorbeigeschossen. Wenn FaZe einen Konter gegen den jungen Kanadier finden, dann werden die Sentinels zusammenbrechen – andernfalls sollten ShahZaM und Co. aber die Nase vorn haben und den Einzug ins Finale verbuchen.

Für den Abschluss des Turniers macht es einen großen Unterschied, wer das Upper Bracket gewinnt. Denn dem Sieger steht ein Map-Vorteil für das Große Finale zu, womit nur noch zwei Map-Siege notwendig wären, um die Trophäe zu heben. Dieses Match erfordert also volle Konzentration. FaZe und Sentinels haben noch geraume Zeit, sich vorzubereiten. Wir können also erwarten, sie bald mit perfekter Vorbereitung und absoluter Top-Performance auf dem Server anzutreffen.