iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | November 17, 2022

VALORANT Game Changers Championship-Spiele verschoben

Wegen einer gesetzlichen Regelung in Berlin muss der Veranstalter der VALORANT Game Changers Championship ein paar Termine verschieben. Das dritte Spiel, das gestern hätte ausgetragen werden sollen, konnte wegen der späten Uhrzeit nicht mehr stattfinden und wurde auf heute verlegt.

Die VALORANT Game Changers Championship 2022 findet diese Woche in Berlin statt, wo die besten weiblichen und nicht-binären Spieler der Welt in der ersten internationalen Meisterschaft der Game Changers-Liga gegeneinander antreten. Falls ihr die Spiele verpasst habt, könnt ihr es in unserer Zusammenfassung nachschauen und es lohnt sich, denn unter anderem Cloud9 hat gegen G2 Gozen gespielt.

Halbfinale des Upper Bracket verschoben

Während die Spiele bisher eigentlich weitgehend nach Plan verlaufen sind und Cloud9 White, G2 Gozen, Team Liquid und Shopify Rebellion alle ihre Eröffnungsspiele gewonnen haben, kam es heute Abend zu einem kleinen Problem als “lokale Beschränkungen” verhinderten, dass das Halbfinalspiel der oberen Gruppe zwischen Shopify und Liquid stattfinden konnte.

Das erste Spiel des Tages zwischen Shopify und GUILD X begann zwar planmäßig, ging aber über mehrere Runden in die Verlängerung. Deswegen rutschte der restliche Zeitplan nach hinten und als das dritte Spiel des Tages hätte starten sollen, musste erstmal die Overtime-Runde gespielt werden. Der Zeitplan war wohl etwas knapp bemessen und das letzte Spiel des Tages hätte bis weit in die Nacht hinein in Berlin stattfinden müssen.

Ist Berlin schuld?

Die Turnierleitung hat später bekannt gegeben, dass das Spiel zwischen Shopify und Liquid auf den 17. November, um 15 Uhr verlegt wurde und heute nachgeholt wird. Dadurch könnten sich auch die anderen Matches verschieben oder weitere Änderungen am Zeitplan des Turniers entstehen.

Das eigentliche “Problem” ist eine Ausgangssperre in Berlin, die für alle unter 18 Jahren gilt. In der Hauptstadt dürfen Minderjährige nach 23 Uhr nicht mehr arbeiten, unter tatsächlich sind ein paar der Game Changers Spielerinnen noch unter 18. Daher müssen Spiele, an denen Spielerinnen unter 18 Jahren beteiligt sind, nach 23 Uhr Ortszeit neu angesetzt werden, so Riot Games. Das hatten die Veranstalter wohl nicht ganz auf dem Schirm, aber die deutsche Bürokratie eilt ihrem Ruf ja eigentlich voraus und ist bekannt für eine Fülle an Regelungen.

Caster Goldenboy gab im Stream bekannt, dass die Veranstalter von Game Changers derzeit planen, heute drei Matches abzuhalten: das verschobene Match sowie die beiden geplanten Wettkämpfe KRÜ Fem vs. X10 Sapphire und GUILD X vs. FENNEL GC. Sollte eines dieser Spiele in die Verlängerung gehen oder nicht pünktlich beginnen, könnten die restlichen Spiele je nach Stand der örtlichen Einschränkungen wieder verschoben werden. Hoffentlich gibt es keine weiteren großen Verschiebungen, sonst läuft das Turnier eben einen Tag länger.

Bildnachweis: twitter.com/ValorantEsports