Image
Icon
Fabio | Oktober 9, 2021

VALORANT – G2, Liquid und SMB im EMEA Last Chance Qualifier

Der VALORANT Champions Tour 2021: EMEA Last Chance Qualifier geht bald los! Acht Teams kämpfen in einem Double Elimination Bracket um den allerletzten Platz beim Champions-Event.

Bei diesem Turnier geht es wirklich um alles. Für die Teams, die den Sprung zu den VCT Champions nicht schaffen, ist das Jahr praktisch vorbei. Europäische, nahöstliche Teams und ein afrikanischer Roster prügeln sich um den letzten Platz.

Die Teilnehmer

Die türkischen Teams FutBolist, SuperMassive Blaze und Oxygen Esports machen fast die Hälfte des Lineups aus. SMB waren beim Qualifier für die VCT Masters Berlin schon eine der stärksten EMEA-Kräfte, also werden sie wohl die größte Konkurrenz für die restlichen Teams sein. Guild Esports, G2, Anubis Gaming, One Breath Gaming und Team Liquid machen den Rest der Teilnehmerliste aus.

G2 hatten einen vergleichsweise guten Lauf in Berlin und wollen ihren guten Kurs natürlich auch bei den VALORANT Champions fortsetzen. Team Liquid, hingegen, hatten die Qualifikation zum Event im September komplett verpasst und müssen sich jetzt erneut beweisen.

Anubis Gaming sind die ägyptischen Repräsentanten. Sie bekommen mit dem Last Chance Qualifier eine riesige Chance, aber natürlich auch eine unglaubliche Herausforderung gestellt. Dass sie die arabische Qualifikation gewonnen haben, bereitet sie nicht im Mindesten auf den Kampf gegen G2, SMB und Co. vor.

Guild Esports sind die Underdogs des Turniers. Sie waren lange Zeit immer knapp vor dem Durchbruch und haben es noch nicht so recht geschafft. Nichtsdestotrotz zeigen sie Potenzial und können jedem Teilnehmer gefährlich werden.

Nach Roster-Wechseln zwischen forZe und One Breath Gaming haben letztere den LCQ-Slot zugeschrieben bekommen. Sie bringen das typische Upset-Potenzial eines osteuropäischen Teams mit sich, aber ihre Chancen gegen die etablierten Größen sind natürlich nicht allzu hoch.

Die ersten Matches

Das Double Elimination Bracket beginnt mit den Viertelfinalspielen. Dort sehen wir alle Teams in Action und werden bereits die ersten Abstiege ins Lower Bracket mitverfolgen.

  • G2 Esports vs Anubis Gaming (10. Oktober, 17:00)
  • Futbolist vs Oxygen Esports  (10. Oktober, 19:00)
  • SuperMassiveBlaze vs Guild Esports (11. Oktober, 17:00)
  • Team Liquid vs One Breath Gaming  (11. Oktober, 19:00)

Teams wie Gambit und Acend können sich zurücklehnen und ihre Konkurrenz analysieren. Der VCT Champions Last Chance Qualifier gibt ihnen genug Stoff, um Strategien und Taktiken der Top-Teams auseinanderzunehmen. Nach den Resultaten aus Berlin erwarten wir natürlich, G2 Esports besonders weit oben zu sehen, aber die anderen Teilnehmer hatten in der Zwischenzeit die Möglichkeit, Fehler auszubügeln und sich neu auszurichten. Außerdem gibt es nur einen einzigen Platz, der auch tatsächlich den Weg zu den VALORANT Champions frei macht – dem letzten und größten Turnier des Jahres!