Valorant Agents titel

VALORANT – G2 gewinnt VITALITY European Open gegen Prodigy-Mix

Mittlerweile fanden schon sieben Turniere der Valorant Ignition Series statt, das Vitality European Open konnte G2 Esports gegen ein Mixteam von Prodigy-Spielern für sich entscheiden, sie nehmen ein Preisgeld von über 10,000€ mit.

Das Team rund um Óscar Cañellas „mixwell“ Colocho konnte vergangenen Sonntag im Finale gegen Team Prodigy, in dem auch der deutsche Ex-CS:GO Spieler Niels „luckeRRR“ Jasiek mitspielte, in einem BO5 mit 3:1 gewinnen. Alles begann auf Haven und das Mixteam von Prodigy konnte direkt ein Zeichen setzen, mit 13:7 gewannen die Jungs die erste Map, doch schafften sie es nicht diese Form zu halten, denn G2 Esports kam zurück in die Serie. Sie dominierten die zweite und dritte Map mit jeweils 13:4 auf Ascent und 13:8 auf Split. Da G2 aus dem Upper Bracket kam, hatten sie eine Map Vorsprung und schlossen das Bo5 damit 3:1 ab.

Ardis „ardiis“ Svarenieks ging mit insgesamt 62 Kills nach 3 gespielten Maps vom Server, er schoss sein Team mit dieser Leistung regelrecht zum Titel.

VALORANT Ignition Series – Wie geht’s weiter?

Es sind noch weitere Events die ihren Teil zur Ignition Series beitragen, geplant. Auch das Preisgeld wird weiter ansteigen. RIOT verfolgt damit ein interessantes Konzept, um das Spiel Esportstechnisch attraktiv zu machen. Als sie die Turnierreihe ankündigten, sagten sie schon, dass es sich dabei um den Versuch handelt ein kompetitives Ökosystem für Valorant zu schaffen:

„Eine Reihe von Turnieren, die in Zusammenarbeit mit Spielern, Teams, Content Creatoren und Turnierorganisatoren aus aller Welt entstanden ist und darauf fokussiert ist, das kompetitive Ökosystem von VALORANT zu erschaffen. Das ist der erste Schritt, den Riot Games in Richtung großangelegtem, organisiertem Spiel macht, indem wir herausragende Esport-Organisationen gründen und mit abwechslungsreichen Formaten experimentieren, um die Grundlagen für ein kompetitives VALORANT zu schaffen.“

Auf der Seite der Valorant Ignition Series befinden sich bereits viele Informationen über kommende Events. Eins der wichtigsten startet bereits morgen.
Am Weplay Invitational nehmen wieder hochkarätige Teams teil, G2 Esports, Ninjas in Pyjamas, Prodigy, PartyParrots uvm. sind wieder mit von der Partie.

Die komplette Coverage, mit allen Teilnehmern, Terminen und den Link zum Stream findest du [HIER]

Folgende Events fangen in den nächsten Tagen an:

  • WePlay! Invitational (15.07 bis 19.07.2020)
    50,000$ Preispool
  • Gamers Club Ultimate (17.07 bis 19.07.2020)
    3,716$ Preispool
  • ORDER Oceanic Open (17.07 bis 19.07.2020)
    6,940$ Preispool
  • PAX Arena Invitational (22.07 bis 26.07.2020)
    25,000$ Preispool

Und noch weitere Turniere sind geplant. Es gibt also ordentlich Valorant Action zu erleben, ob RIOT Games mit diesem System Erfolg hat oder ob sich ein Format wie in Leage of Legends oder Counterstrike besser geeignet hätte, werden wir am Ende der Ignition Series wohl selber sehen.

Ex-Pros in VALORANT

Beide Teams die in den Playoffs aufeinander getroffen sind, haben diverse Persönlichkeiten aus anderen Comeptitiven Shootern im Lineup, so spielen bei G2 Esports, mixwell, den wir noch aus Cloud9 Zeiten kennen. Oder sein Teamkamerad Jacob „pyth“ Mourujärvi der sich 2015 einen Namen in einem der größten Counterstrike Teams gemacht hat, den Ninjas in Pyjamas. luckeRRR kennen wir von Teams wie BIG oder Fnatic Academy und ist ebenfalls auf Valorant umgestiegen. Das ist aber nur ein kleiner Teil von Spielern, die Counterstrike oder anderen Esport-Titeln den Rücken gekehrt haben und auf Valorant umgestiegen sind. Eins ist klar, die Organisationen rund um die Teams geben sich alle Mühe um durch den Squads ein professionelles Umfeld zu bieten.

Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis sich die Squads eingespielt, diverse Taktiken erprobt und fixe Lineups gefunden haben und das Ökosystem, das RIOT Games versucht aufzubauen, ein ähnlich stabiles Fundament wie beispielsweise Counterstrike bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.