Image
Icon
| November 1, 2021

VALORANT – Cloud9 Blue sichert sich letzten VCT Platz

Cloud9 Blue hat Rise im VALORANT Champions Tour Last Chance Qualifer besiegt. Damit sind sie das letzte Team, das in das VALORANT Champions Event einzieht. Rise überraschte alle, als sie in das LCQ Grand Final einzogen und dann den FaZe Clan, die 100 Thieves und Cloud9 Blue besiegten.

Rise galt zu Beginn des Events als Underdog, aber sie haben bewiesen, dass sie eines der besten Teams in der Region sind. Sie hatten auch mit einigen Herausforderungen zu kämpfen. Während dem Spiel gegen Cloud9 Blue in der Verlängerung, brach die Verbindung von Supamen wegen einem Gewitter ab und das Spiel wurde abgebrochen.

Der Weg zum VCT

Am nächsten Tag kehrten sie zurück und schickten Cloud9 ins Lower Bracket, behielten ihren Schwung gegen die 100 Thieves bei und sicherten sich ihren Platz im großen Finale. Cloud9 Blue begann das Turnier mit einem Sieg gegen Version1, bevor sie gegen Rise verloren und sich so durchs Lower Bracket kämpfen mussten.

Sie gewannen drei Spiele in Folge gegen Gen.G, XSET und die 100 Thieves und sicherten sich so einen Platz im großen Finale und eine Chance auf eine Revanche gegen Rise. Dieses Mal ging Cloud9 Blue als Sieger davon und sicherte sich damit einen Platz im größten VALORANT-Event des Jahres.

Cloud9 Blue vs. Rise

Cloud9 Blue startete auf der ersten Map, Breeze, mit ordentlich Schwung. Das Team gewann fünf Runden in Folge und zeigte damit, dass sie auf Rache aus waren und sich einen Platz in der Champions-Rangliste sichern wollte. Rise beendete das Chaos in der sechsten Runde, aber Cloud9 Blue gewann in der ersten Hälfte noch zwei weitere Runden, um sich zu revanchieren.

Die zweite Hälfte begann ähnlich, wobei Cloud9 die Pistolenrunde und die folgende Runde erneut gewann. Rise gewann dann aber die nächsten beiden Runden und verhinderte damit die Siegesabsichten von Cloud9. Cloud9 Blue zeigte in der Defence eine ebenso gute Leistung und ließ Rise kein bisschen Spielraum. Cloud9 gewann die erste Map in der nächsten Runde.

Das zweite Match auf Split war ein harter Fall für Rise. Obwohl es die von Rise gewählte Map war, gab Cloud9 Blue in der Defence keine Runde ab und beendete die Map in der zweiten Hälfte mit einem einzigen Rundengewinn. Rise konnte sich in der zweiten Hälfte nicht mehr erholen, und Cloud9 gewann seine einzige Offensivrunde, ohne dass ein einziger Spieler starb.

Rise hatte eine letzte Chance auf Bind, um die Serie auf die vierte Map zu zwingen und möglicherweise einen Reverse Sweep zu schaffen. Trotz einer viel besseren Leistung als auf Split konnten sie den Job nicht zu Ende bringen und wurden für diese Saison nach Hause geschickt.

Die erste Halbzeit war für beide Teams die engste in der gesamten Serie. Nach einem langen Hin und Her schien Rise endlich aufzuwachen, und Shanks sorgte mit einem beeindruckenden 4k in Runde vier für den Ausgleich. Sie gewannen weiterhin abwechselnd Runden und beendeten die erste Hälfte mit 6:6.

In der zweiten Hälfte gewann Rise die ersten beiden Runden, aber Cloud9 gewann die dritte Runde und legte schließlich eine Siegesserie von vier Runden hin. Xeta und Zeppa leisteten in Runde 19 hervorragende Arbeit. Rise ließ sich nicht unterkriegen und gewann die Runden 21 und 22, so dass das Spiel mit 11:11 endete. Cloud9 Blue gewann darauf die nächsten beiden Runden und ging als Sieger des Last Chance Qualifiers hervor. Damit haben sie sich den letzten Platz beim VALORANT Champions Turnier gesichert.

Cloud9 Blue wird im Dezember an der VALORANT Champions Tour teilnehmen und gegen die 15 besten Teams der Welt antreten.