iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fabio | März 3, 2021

VALORANT Challengers 3 NA: Letzte Chance für 100T und Co.!

Vier Teams sind bereits für das Masters Event qualifitziert. Doch bekannte Vereine wie 100 Thieves, FaZe Clan, TSM und T1 warten noch auf ihre Chance, die Qualifikation zu erreichen. Welche Teams werden die letzten vier Plätze für das Event an sich reißen?

DIE VERLIERER DES OPEN QUALIFIERS

Eigentlich ist nur ein wirklich großes Team an der Qualifikation zu Challengers 3 gescheitert. Cloud9 Blue, das männliche Lineup der Organisation, musste im allerletzten Match leider gegen T1 ran. Mit zwei 10-13 Maps glitten sie sogar relativ knapp am Sieg vorbei, doch nichtsdestotrotz müssen sie das Abschluss-Event der Frühjahrs-Saison von VALORANT nun von der Ferne verfolgen. Renegades, Complexity und Evil Geniuses waren ebenfalls unter den Verlierern des Open Qualifiers.

100 THIEVES MIT NEUEM ASS

Anders als viele der ehemaligen CS:GO-Spieler ist Ethan “Ethan” Arnold nicht erst gewechselt, nachdem seine Karriere einen Abstiegskurs eingenommen hatte. Mit Evil Geniuses hatte er ein Top-Team und auch wenn die Resultate in den vergangenen Monaten nicht gerade beeindruckend waren, gehört das Team dennoch zu den Besten der Welt. Der Wechsel von Ethan kam somit als große Überraschung für seine Fans. Doch mit den 100 Thieves hat er sich bereits eine prominente Organisation herangeholt. Nun wird sich aber zeigen, wie viel das Team in so kurzer Zeit vorbereiten konnte, denn die Gegner im Bracket sind allesamt nicht zu unterschätzen.

Luminosity konnten im Eröffnungsspiel von Challengers 2 ein relativ lockeres 2-1 gegen die Thieves verbuchen. Nun liegen die beiden Teams im Bracket aber so weit auseinander, dass die zwei bei ihrem möglichen Zusammentreffen bereits für Masters qualifiziert wären. Auf dem Weg müssen Ethan und Co. aber NRG, und T1 oder FaZe Clan schlagen.

WANN STARTEN T1 ENDLICH DURCH?

Den ersten Qualifier hatte das Team zuletzt noch mit Braxton “brax” Pierce und Keven “AZK” Larivière besucht. Nach einer frühen Niederlage gegen Andbox wurden die zwei Spieler jedoch entfernt und stattdessen Timothy “autimatic” Ta und Rahul “curry” Nemani rangeholt. Wieder sind zwei Counter-Strike-Spieler zu VALORANT gewechselt und wieder bekommen T1 die Chance, mit diesen Talenten an die Spitze zu kommen.

Ihre Chancen dafür stehen gar nicht so schlecht, denn fast alle anwesenden Teams haben mit Formproblemen zu kämpfen. TSM hatten es in Challengers 2 nicht einmal durch den offenen Qualifier geschafft und Luminosity waren gegen XSET rausgeflogen. FaZe und Gen.G belegten die letzten zwei Plätze des Events und DHBK hatten sich in der Qualifikation zu Challengers 3 nur gegen schwache Teams durchsetzen müssen.

Für Teams wie T1 und 100T ist die Top 4 also beinahe schon garantiert. Der Kampf um die verbleibenden Plätze wird jedoch spannend, denn kaum ein anderes Lineup scheint hier die Nase vorn zu haben. Envy, Sentinels, Immortals und XSET werden bald Gesellschaft im Masters-Bracket bekommen. Acht Teams verbleiben, vier können sich einen Spot verdienen. Doch wer wird es am Ende schaffen?