Valorant – BearClaw Gaming löst Line-up auf

BearClaw Gaming’s VALORANT Line-up aufgelöst wegen Zahlungs- und Supportproblemen. Alle Spieler und das Management der VALORANT-Division von BearClaw Gaming haben ihre Verträge aufgrund von Zahlungs- und Supportproblemen gekündigt, wie der General Manager der Organisation, Steven Kim, in einem Statement bekannt gab. BCG, eine amerikanische Esports-Organisation, die im Januar ein südkoreanisches VALORANT Line-up unter Vertrag genommen hat, und ihre Muttergesellschaft Plynius werden beschuldigt, ihre Spieler nicht zu bezahlen bzw. keine grundlegende Unterstützung für den Betrieb des Teams zu leisten.

Falsche Versprechen führen zu Vertragsauflösungen

Keiner der Spieler oder Angestellten wurde seit ihrer Einstellung im Januar bezahlt, und sie haben auch nicht die Unterstützung erhalten, die ihnen bei der Unterzeichnung des Vertrags mit der Organisation versprochen wurde, so Kim. Daraufhin haben die Spieler und Mitarbeiter ihre Verträge gekündigt, mit der Begründung, dass Plynius eine instabile Situation” geschaffen und die vertraglichen Vereinbarungen nicht eingehalten hat.

Abb.: BearClaw Line-up Ankündigung aus dem Januar

“Von nun an haben wir nichts mehr mit den oben genannten Unternehmen, Plynius oder BCG, zu tun”, sagte Kim. “Unsere Spieler suchen nach dem besten Weg, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu maximieren, und bis auf Weiteres werden wir unter einem neuen Namen an den offiziellen Spielen von Riot teilnehmen.” Wegen dieser Konfrontation mit seinen (jetzt ehemaligen) Spielern hat BCG bestätigt, dass sich die Organisation inzwischen von der Muttergesellschaft getrennt hat und nicht mehr mit ihr verbunden ist.

BCG-CEO Harley “Reaper” Parks sagte, da Plynius eine Holding-Gesellschaft mit Fokus auf Esports und Entertainment sei, hielt sie immer noch die Markenrechte für die Marke BearClaw Gaming und zog sich aus dem Deal zurück. Sie bestätigte auch, dass keiner der Spieler, des Teams oder der Mitarbeiter – sie selbst eingeschlossen – seit der Unterzeichnung am 4. Januar bezahlt wurde.

Die ehemaligen BCG-Spieler werden nun unter dem Namen Team MUYAHO antreten und sind aktiv auf der Suche nach neuen Sponsoren.

Alle fünf Spieler, der Trainer und die anderen Mitarbeiter halten bei diesem Schritt zusammen.

● Choi “10X” Jin-woo
● Yu “BuZz” Byung-chul
● Jeon “GANA” Hyeong-heon
● Kim “Harry” Han-kyu
● Kang “iNTRO” Seung-gyun
● Yoo “Locomotive” Jeong-seon (Trainer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.