Valorant – 4 Teams haben sich für NA Masters qualifiziert

Sentinels, Team Envy, Immortals und XSET qualifizieren sich für die NA Masters. Nach zwei Tagen im VCT NA Challengers 2 stehen die ersten vier Teilnehmer für das Masters fest, wobei noch zwei Tage verbleiben. Team Envy, Immortals, XSET und Luminosity Gaming haben sich alle für das erste NA Masters-Event qualifiziert. Alle haben mit starker Leistung geglänzt und es sich verdient.

Der Weg der Teams zu den NA Masters

Envy und Immortals haben sich beide mit zwei Siegen in Folge über das Winners Bracket qualifiziert. Sowohl Sentinels als auch XSET hatten einen härteren Weg durch das Lower Bracket. Envy war das einzige Team, das sich über offene Qualifikationsrunden qualifizierte; die anderen drei qualifizierten sich für Challengers 2 durch einen Platz unter den ersten Vier bei Challengers 1.

Envy ging nach drei 2:0-Siegen in der offenen Qualifikation mit viel Schwung in das Challengers 2-Hauptturnier. Sie hatten ein Eröffnungsspiel gegen XSET, und siegten wieder mit 2:0. Danach spielten sie gegen die Sentinels, was ein enges Hin und Her wurde. Alle drei Maps wurden durch vier Runden oder weniger entschieden, wobei das gesamte Envy-Team auf Split gegen Jay “sinatraa” Won antrat um die Serie zu beenden. Und mit dem Serienende waren sie ziemlich zufrieden.

Abb.: Aufbau der Quali zu den NA Masters

Die Immortals werden mit der Zeit immer besser. Sie eröffneten das Hauptevent mit einem soliden 2:0-Sieg gegen Gen.G, wodurch sie gegen Luminosity antraten und ein Masters-Platz auf dem Spiel stand. Es sah so aus, als würde der Sieg an Luminosity Gaming gehen, nachdem sie die erste Map knapp in Overtime gewonnen hatten. Doch die Neuzugänge Nicholas “NaturE” Garrison und Rhett “Kehmicals” Lynch trugen beide die Last für IMT auf Ascent und Bind, um den Reverse Sweep zu schaffen.

Envy macht es noch einmal spannend

Obwohl sie in der zweiten Runde gegen Team Envy unterlagen, hatten die Sentinels immer noch die Chance, sich für Masters 1 zu qualifizieren. Alles, was sie dafür tun mussten, war 100 Thieves zu schlagen. Das mit Spannung erwartete Aufeinandertreffen der beiden Teams endete überraschend einseitig, da die Sentinels Ascent mit 13:6 und Haven mit 13:4 besiegten. Hunter “SicK” Sims schaffte auf Phoenix 40 Kills auf beiden Maps.

XSET stand nach der Auftaktniederlage gegen Envy am Rande des Ausscheidens, erholte sich aber überraschenderweise. Gegen FaZe im ersten Spiel der unteren Gruppe machten Brendan “BcJ” Jensen und Jordan “AYRIN” He 44 und 43 Kills über zwei Maps. Beide Spieler steigerten sich noch einmal bei ihrem überraschend Sieg über Luminosity, und sicherten sich damit den Masters-Platz.

Die vier Teams, die sich für das Masters qualifiziert haben, werden am Montag und Dienstag im Challenger 2-Bracket weiterspielen, bei dem noch 42.000 $ auf dem Spiel stehen. Die vier Teams, die sich nicht qualifizieren konnten (100T, Luminosity Gaming, FaZe und Gen.G), steigen direkt in das Challengers 3-Hauptevent auf und überspringen das offene Qualifikationsturnier. TSM, Cloud9 Blue, T1, das neu gestaltete NRG und andere werden sich durch die offene Qualifikation kämpfen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.