Image
Icon
Fragster | Juli 7, 2020

Ubisofts Hyper Scape – Fail oder Win?

Kann sich Hyper Scape im Battle Royale Genre behaupten? Ubisoft versucht sich mit Hyper Scape im Platz Im Battle Royale genre zu sichern. Aber wie sicher ist das? Werden die Spieler ernsthaft dabei bleiben oder ist es nur ein kurzes Vergnügen?

Hyper Scape wurde von Ubisoft ähnlich wie Valorant von Riot Games promotet, nämlich
indem sie Drops ihres technischen Tests durch Twitch Streams anboten. Diejenigen
Zuschauer die einen Drop bekamen, durften dann nach einem Download das Spiel testen.
Das Gameplay von Hyper Scape ist vergleichbar mit Apex Legends. Das Hauptaugenmerk
liegt in diesem Spiel auf dem Movement, das, verglichen mit anderen Battle Royale Spielen, sehr schnell und geschmeidig ist.

Die Spieler können auch bestimmte “Hacks” (Skills) einsetzen, um bestimmte Moves zum Loadout hinzuzufügen um Gegner zu vernichten, u.A. Teleporting, oder einen Slam, der einen zuerst nach oben katapultiert und beim Wiederaufprall auf dem Boden dem Gegner Schaden zufügt. Der Fokus liegt dabei viel mehr auf dem Eleminieren der Gegner als auf dem Überleben.

Interessanter Ansatz – aber gut genug?

Insgesamt wurde das Spiel gut aufgenommen, aber es bleibt die Frage ob Hyper Scape mit etablierten Spielen wie Warzone und Fortnite mithalten kann. Momentan ist das Spiel in
den Rankings in Bezug auf Zuschauerzahlen bei Twitch nicht so weit oben, das könnte aber
auch daran liegen, dass die Drop Rate für die Beta ziemlich hoch ist.

Trotz der eher geringen Zuschauerzahlen hat Hyper Scape sein ganz eigenes Flair. Es
könnte allerdings sein, dass das nicht genug ist, um sich im übersättigten Markt des
Battle Royale Genres behaupten zu können.