iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Februar 16, 2022

TYLOO’S somebody geht in Rente

Der Spieler somebody von dem chinesischen Team TYLOO ist in Rente gegangen und zieht sich aus dem kompetitiven Counter Strike zurück. Vor kurzem kam BnTet wieder in das Team zurück und damit war schon klar, dass irgendjemand gehen musste, denn es war ein Spieler zuviel bei TYLOO. 

somebody verlässt das Team

Wie TYLOO vor kurzem bekannt gab, hat sich der chinesische Profispieler HaoWen “somebody” Xu aus dem professionellen Counter-Strike zurückgezogen. Der 26-Jährige war ein fester Bestandteil des Teams. Er trat sieben Jahre lang unter dem rot-schwarzen Banner an und vertrat die Organisation bei zahlreichen LAN-Events auf der ganzen Welt.

Somebody kann auf einige Highlights im Laufe seiner Karriere bei der chinesischen Organisation zurückblicken, darunter ein Auftritt in der Legends Stage beim Major bei FACEIT London im Jahr 2018. Somebody trat in der regionalen chinesischen Szene an, bevor er im Februar 2015 zu Team TYLOO wechselte.

Er verbrachte den Rest seiner Karriere mit dem Team, das lange Zeit das beste Team in seiner Heimatregion war. Eine seiner herausragendsten Leistungen lieferte er im Jahr 2018 ab, als somebody sein Team bei der IEM Shanghai zur Teilnahme am Finale führte. Zwar konnten sie konnten die Trophäe zwar nicht gegen NRG gewinnen, aber zeigten trotzdem was sie draufhaben und hinterließen einen bleibenden Eindruck.

BnTeT kommt wieder zu TYLOO zurück

Dass irgendjemand das Team verlassen muss, war klar, nachdem Hansel “BnTeT” Ferdinand wieder in das Line-up zurückkehrte, denn mit sechs Spielern war es einer zuviel im Team. Der indonesische In-Game-Leader kehrte Anfang des Monats zu TYLOO zurück und übernahm nach zwei Jahren, in denen er in Europa und Nordamerika spielte, wieder die Rolle des Team-Kapitäns. Mit TYLOO war BnTeT sehr erfolgreich und kurze Zeit sogar eines der Top Teams weltweit in Counter Strike.

BnTeT und TYLOO gewannen u.a. den den China Cup I, das Katowice Major 2019, das StarLadder Berlin Major 2019 und die Asian Development League im Jahr 2018. BnTeT war mehr als 2 Jahre bei TYLOO. Ende 2019 verließ er dann das chinesische Team und wechselte zu Gen.G. Später ging er zu EXTREMUM. Er spielte ein Jahr lang für Gen.G, mit denen er sehr erfolgreich war und verhalf dem Team unter anderem zu einem Sieg bei dem NA RMR der ESL One: Road to Rio. Nach Gen.G wechselte er dann zur russischen Organisation EXTREMUM, wo er 9 Monate blieb.

Das Line-up von TYLOO sieht jetzt wie folgt aus:

  • Hansel “BnTeT” Ferdinand
  • YuLun “Summer” Cai
  • YuanZhang “Attacker” Sheng
  • Kelun “SLOWLY” Sun
  • Zhenghao “DANK1NG” Lv
  • LiKan “ryk” Luo (Coach)

Wie genau es für somebody jetzt weitergeht ist noch nicht klar. Bis jetzt hat er sich noch nicht zu seinen Plänen für die Zukunft geäußert.