Image
Icon
| September 18, 2021

Twitch – Streamer live beim Cheaten erwischt

Der Twitch-Streamer “DJ_BANANER” wurde angeblich beim Cheaten im Spiel Counter-Strike: Source auf frischer Tat ertappt. Nachdem er erfolglos versucht hat, es herunterzuspielen, löschte er prompt seinen Kanal.

Valve ist im Jahr 2021 hart gegen CSGO-Cheater und Hacker vorgegangen, obwohl es immer noch einige Exploits gibt, über die sich die Leute Sorgen machen.Doch Counter-Strike: Source ist jedoch ein ganz anderes Thema. Obwohl es bereits im November 2004 veröffentlicht wurde, gibt es immer noch eine Handvoll Server, insbesondere solche, die auf Minispielen und Mods basieren.

Ein Hacker und Cheater Paradies

Doch leider ist das Spiel aufgrund seines Alters ein wahres Minenfeld, wenn es um Hacker und Cheater geht. Wie einige Benutzer in diesem Reddit Thread berichten, glauben sie, dass sie einen Hacker auf frischer Tat ertappt haben, nachdem sie im Stream etwas auffälliges Entdeckt haben.

Nachdem der Streamer einen Screenshot gepostet hat, auf dem zu sehen war, wie er in der Miniaturansicht seines Streams einen scheinbaren Hack verwendete, versuchte er, die Sache herunterzuspielen.

“Ja, es sind rote Kästchen, aber ich weiß nicht, was das sein soll”, sagte er und seufzte.

Dann wechselte er zurück ins Spiel und beendete die Runde. Allerdings beschloss er kurz darauf, seinen Twitch Kanal zu löschen. Der ein oder andere Zuschauer wertete dies und seine erste Reaktion als Schuldeingeständnis.

Ein mutmaßlicher Freund des Streamers äußerte sich zu der Aktion und behauptet er sei unschuldig. “Er hat den PC aus zweiter Hand von seinem Kumpel gekauft, der offenbar einen Wallhack heruntergeladen hat”, schrieb er. “[Er] wusste nicht einmal davon oder hat es zumindest nicht bemerkt.”
Die Community reagiert auf den Vorfall

Ob er schuldig ist oder nicht, ist noch nicht entschieden. Unabhängig davon, wie das Urteil ausfällt, hat sich die Community über die Situation lustig gemacht und ihren Unmut geäußert.

“Cheater sind wirklich die Letzte! Fast immer absolut scheiße im Spiel, benutzen Cheats, um bessere Ergebnisse zu erzielen, tun so, als wären sie gut und belügen andere und sich selbst. Sie kümmern sich nicht darum, dass sie allen anderen den Spaß verderben, tun für immer völlig unschuldig und geben es nie zu…”, schrieb ein User.

“Was mir am besten gefällt, ist dass man merkt, wie schuldbewusst er ist, weil er ständig auf den Chat schaut und dann versucht, das Ganze herunterzuspielen, um dann sofort das Spiel zu wechseln als er merkt, dass er erwischt wurde. Zum Glück konnte ich die Aktion noch clippen”, schrieb ein anderer.

Wie auch immer, DJ_BANANERs ist auf Twitch nicht mehr aktiv und es ist auch nicht bekannt ob er es je wieder sein wird, oder ob er sich zu Recht in Grund und Boden geschämt hat.

Cheating im Esport

Nicht nur Streamer wurden schon öffentlich beim cheaten erwischt. Auch im Esports Bereich ist Cheating ein Problem, das immer wieder auftaucht. Ende letzten Jahre wurde der FNCS Champ Kez bei einem Frosty Frenzy Event mit einem Aimbot erwischt. Bei dem Turnier gewann er mehr als 60k Dollar.

Ein immer noch aktueller Fall ist die Coaching Bug-Affäre, die jetzt schon über ein Jahr lang Thema ist. Ex-Heroic Coach HUNDEN wurde beschuldigt den Spectator Bug genutzt zu haben. Daraufhin trennte sich Heroic von HUNDEN, doch das Thema war noch nicht gegessen. HUNDEN schwärzte dann noch seine Ex-Kollegen von Heroic an, was zu einer weiteren Untersuchung der ESIC führte.

In diesem Artikel findet ihr weitere Betrugs-Skandale aus den letzten Jahren.