Twitch – Mini Ladd wurde permanent gebannt

Mini Ladd wurde dauerhaft auf Twitch gebannt. Craig “Mini Ladd” Thompson war ein großer Gaming- Content Creator auf YouTube, bevor er im vergangenen Juni des sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt wurde, als zwei junge Frauen, Halley und Ash, behaupteten, dass Thompson sie manipuliert hat, während sie minderjährig waren und er in seinen 20ern.

Warum kommt der Bann jetzt erst?

Als Resultat hat Twitch nun Thompson auf unbestimmte Zeit suspendiert und dauerhaft von der Plattform verbannt, nachdem er in einem Entschuldigungsvideo im Dezember 2020 zugegeben hatte, dass die Vorwürfe wahr seien. Thompsons Ex-Freundin, Samantha “SuniDey” Dey, sprach sich ebenfalls gegen ihn aus und sagte, dass er auch in ihrer Beziehung “extrem toxic und manipulativ” war. Nach den Anschuldigungen veröffentlichte Thompson am 25. Juni eine Entschuldigung, in der er die Vorwürfe über sein Verhalten zugab und behauptete, er würde sich in Zukunft Hilfe suchen. Er nahm eine längere Pause, fing aber am 12. August wieder damit an Content hochzuladen. Daraufhin folgte eine Welle von Empörung und jede Menge negatives Feedback.

Erst am 4. September äußerte sich Thompson offiziell zu den Vorwürfen der sexuellen Nötigung und anderen unangemessenen Verhaltensweisen, die im Zusammenhang mit Camp17 zur Sprache kamen. Camp17 war ein Sommercamp im August 2017, bei dem er und andere Content Creators Fans trafen. Nach seinem “Clearing the Air”-Video ignorierte Thompson das Thema wieder. Sein Content wurde schlecht aufgenommen und ab dem 7. Dezember hörte er damit auf irgendetwas hochzuladen.

Am 28. Dezember kam er mit einem vollständigen Entschuldigungsvideo zurück, in dem er über die Anschuldigungen sprach. Thompson gestand, sowohl an Halley als auch an Ash explizite Nachrichten geschickt zu haben. Er sagte, dass er in beiden Fällen geistig in einer schlechten Verfassung war, vor allem bei Halley.

Seine “Begründung” für sein Verhalten

“Der Grund für dieses Handlungen war, dass ich im Jahr 2017 versucht, mein Leben zu beenden. Ich bin nicht auf der Suche nach Sympathie. Ich bin nicht auf der Suche nach irgendetwas. Darum geht es hier nicht. Es geht darum, euch den Grund zu sagen, und ich möchte, dass ihr versteht, wie es mir psychisch ging.” so Thompson. Um die Vorfälle mit Halley und Ash zu rechtfertigten und sich aus den diversen anderen Kontroversen rauszuwinden, benutzte Thompson Depressionen und Selbstmordgedanken als Entschuldigung für sein schlechtes Verhalten.

Er hat sogar offen zugegeben, dass er seine psychischen Probleme als Mittel benutzt hat, um zu versuchen, einige der Anschuldigungen von der Öffentlichkeit fernzuhalten, da er Angst hatte, seine YouTube-Karriere zu verlieren, da dies fast acht Jahre lang sein Vollzeitjob war.

“Er hatte Angst, seine Karriere zu verlieren und dass es seine Freundschaften ruinieren würde”, sagte Halley. “Craig, wenn du das nicht wolltest, hättest du das gar nicht erst tun sollen und dein Handeln nicht damit entschuldigen, dass du depressiv und selbstmordgefährdet bist. Du hast mich manipuliert, dass ich den Mund gehalten habe, weil ich Angst davor hatte, was du dir selbst antun könntest. Das gilt für viele Leute, die von dieser Situation wussten. Es gibt keine Entschuldigung dafür, wie du mit minderjährigen Mädchen wie mir zu dieser Zeit umgegangen bist.”

Seit dem Bekanntwerden der ersten Vorwürfe hat Thompson über 500.000 Abonnenten verloren, hat aufgehört, regelmäßig hochzuladen, und wurde nun dauerhaft auf Twitch gebannt.