iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Mai 19, 2022

TSM.FTX und Tundra Esports in Top 3 bei Stockholm Major

Vor dem Ruhetag beim ESL One Stockholm Major, haben es zwei Teams geschafft sich in den Top 3 zu positionieren. TSM.FTX hat es für Nordamerika geschafft, und auch Tundra Esports hat seinen erfolgreichen Run in dem Event fortgesetzt.

Tundra und TSM.FTX werden am Samstag gegeneinander spielen und um einen Platz in den Finals kämpfen. Nach drei Tagen in der Gruppenphase und drei Tagen in den Playoffs ist Tundra Esports das einzige Team, das beim Major nur zwei Spiele verloren hat. Die einzigen Teams, die ihnen ein Spiel abnahmen, waren die osteuropäischen Vertreter BetBoom Team in der Gruppenphase und Team Spirit in der ersten Runde der Playoffs.

Thunder Awaken vs Tundra Esports

Im Halbfinale des Upper Brackets trafen Thunder Awaken und Tundra aufeinander, aber trotz der Überraschungen, die das SA-Team bisher beim Major abgeliefert hat, waren sie kein Gegner für das Team, das sich in Stockholm immer mehr durchsetzt. Thunder konnte Tundra im ersten Spiel mit ihren furchtlosen Spielzügen mehr als einmal überraschen.

Dank der Clutch-Plays von Martínez “Darkmago” Gonzalo und unzähligen Paraden von Farith “Matthew” Puente auf einen Rubick mit Aghanims Shard konnten sie sich gegen Mega-Creeps verteidigen und das Spiel über die 60-Minuten-Marke bringen. Die neutralen Tier-5-Drops kamen Tundra jedoch sehr gelegen. Ihre ohnehin schon extrem starken Kerne, Wraith King und Mars, bekamen “Giant’s Ring” bzw. “Ex Machina” in die Hände und wurden dadurch unkillbar, was Tundra ermöglichte, das Spiel zu beenden.

Im zweiten Spiel zeigte Thunder Awaken weitere starke Spielzüge, als sie einen Carry-Magnus und einen Offlane-Sandking einsetzten. Die chaotischen Teamkämpfe konnten Tundra jedoch nicht aus dem Konzept bringen, und das SA-Team wurde mit einer 0:2-Niederlage in die untere Runde geschickt.

Der Tag wurde mit einer weiteren Serie fortgesetzt, die ziemlich ungewöhnliche Dota 2-Spiele lieferte. Die Gaimin Gladiators kämpften gegen TSM.FTX um den Einzug ins Finale der oberen Gruppe und schafften es in beiden Spielen, das Nordamerika Team zu überrumpeln und auszumanövrieren, aber entscheidende Fehler kosteten sie die Serie.

Gaimin Gladiators vs TSM FTX

Im ersten Spiel der Serie lag TSM nach nur 20 Minuten mit 15 zu 3 Kills in Führung, aber den Gaimin Gladiators hatten die ganze Zeit über den Goldvorteil. Das lag einzig und allein an der unglaublichen Farm von Marcus “Ace” Hoelgaard auf Timbersaw. Ace’s Mars sorgte dafür, dass die Gamin Gladiators einen Vorsprung hatte und verschaffte seinem Carry Monkey King gigantischen Raum, um die Farm zu finden und sich für den Angriff auf das Hochland vorzubereiten.

Doch obwohl er das Spiel dominieren konnte, wendete ein einzelner Teamkampf dann doch noch das Blatt und gab TSM.FTX die Möglichkeit, sich durchzusetzen und den Sieg zu erringen. Auch im zweiten Spiel gab es einige untypische Fehler. Diesmal waren es die Gaimin Gladiators, die einen sehr dominanten Start hatte. Dennoch kosteten eine Aegis, die TSM.FTX geschenkt wurde, sie die Serie und brachten sie in die unteren Runden des Hauptevents.

Sowohl Thunder Awaken als auch Gaimin Gladiators werden morgen, am Freitag, den 20. Mai, ihre ersten Spiele vor einem Live-Publikum bestreiten, während die Finalisten der oberen Gruppe, Tundra Esports und TSM.FTX, einen Tag später, am Samstag, um einen Platz im großen Finale des Dota 2- Events kämpfen werden.

 

Bildnachweis: @ESLDota2 | Twitter