iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Juni 12, 2022

Tencent hat 2021 fast doppelt so viel verdient wie Sony

Es lässt sich nicht leugnen, dass das Jahr 2021 trotz aller Probleme, die wir erlebt haben (Stichwort Corona, Inflation, etc), ein goldenes Jahr für die Spieleindustrie war. Das Unternehmen, das insgesamt am meisten verdient hat, ist Tencent, dem es gelungen ist, alle anderen Unternehmen weit hinter sich zu lassen, einschließlich Sony, das sich mit dem zweiten Platz begnügen muss.

Ein Unternehmen, bei dem es immer gut zu gehen scheint, ist Nintendo. Bei den Videospielen und Konsolen scheint es die absolute Vorherrschaft zu haben, während Sony immer besser abschneidet als Microsoft und ein paar andere Spieler. Die erstellte Rangliste mit den bestverdienendsten Unternehmen enthält aber neue Variablen, die berücksichtigt werden müssen.

Sony und Microsoft haben deutlich weniger verdient

In den Top Ten der Videospielunternehmen, die im Jahr 2021 am meisten verdienen, ist Tencent mit 32,2 Milliarden Dollar vertreten. An zweiter Stelle steht Sony mit 18,2 Milliarden Dollar, praktisch die Hälfte von dem, was der chinesische Riese einnahm. Von Sonys zweitem Platz aus betrachtet, ist der Abstand zwischen den anderen Giganten in der Rangliste jedoch viel geringer. Zwischen Sony an zweiter Stelle und Nintendo an zehnter Stelle liegt ein Unterschied von nur 10 Milliarden Dollar.

Nintendo ganz zum Schluss?

Interessanterweise schließt Nintendo die Rangliste mit einem Umsatz von 8,1 Milliarden Dollar im Jahr 2021 ab. Dazwischen finden wir die drei bekanntesten amerikanischen Unternehmen, nämlich Apple, Microsoft und Google in dieser Reihenfolge, und danach noch ein weiteres chinesisches Unternehmen, NetEase, und an neunter Stelle Activision Blizzard.

Betrachtet man die geografische Verteilung der Giganten, so ist der amerikanische Kontinent tatsächlich am stärksten vertreten, auch wenn die Summe der Gewinne der vier amerikanischen Unternehmen in der Rangliste nicht die Summe des gemeinsamen Umsatzes von Tencent und NetEase erreicht, die nur wenig niedriger ist. Japan wird von Sony und Nintendo repräsentiert, die zusammen 26 Milliarden Dollar erwirtschaftet haben.

Und obwohl wir nicht überrascht sind, dass Sony an der Spitze der Liste steht, sind wir doch ein wenig überrascht, dass Nintendo am Ende der Liste zu finden ist. Aber man sollte bedenken, dass Microsoft beispielsweise die Übernahme von Activision Blizzard noch nicht formell abgeschlossen hat. Hätte man Microsofts 12,9 Milliarden Dollar Einnahmen zu Activisions 8,1 Milliarden Dollar addiert, hätte man 21 Milliarden Dollar erhalten, eine Zahl, die Microsoft auf den zweiten Platz verwiesen hätte, während Sony die Bronzemedaille erhalten hätte.

Fazit

Alles in allem lief es trotzdem fantastisch für die Gamingindustrie und die Unternehmen haben einiges an Geld eingenommen, was vor allem damit zu tun hat, dass viele Leute wegen dem Coronavirus nicht nach draußen gehen konnten und stattdessen Videospiele gezockt haben um sich die Zeit zu vertreiben.