iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
Fragster | Mai 17, 2022

T1 und Cloud9 tauschen Spieler in Überraschungsmove

Das hat nun wirklich keiner kommen sehen: T1 und Cloud9 kündigten direkt nach dem ersten VALORANT Champions Tour Stage 2 Challengers-Match von Cloud9 am Sonntag, den 15. Mai einen sehr überraschenden Tausch an.

Kurz nach der Bekanntgabe erklärten die Vorsitzenden der beiden Organisationen der schockierten VALORANT-Community, dass sie zwei Mitglieder der Organisation gegen einen Spieler getauscht haben. Der Tausch kommt extrem überraschend und hat viele Fans zum spekulieren gebracht was da vor sich geht und was die Gründe für den Wechsel sind. Wie es aussieht, wollten beide Teams ihren Spielern nur die Möglichkeit geben, neue Erfahrungen in einem anderen Line-up zu machen.

Zwei C9 Spieler gehen zu T1

T1 bekam einen Spieler, Son “xeta” Seon-ho und auch noch den Coach Yoon “Autumn” Eu-teum, während Cloud9 den 19 Jahre alten US-Amerikaner Rahul “curry” Nemani im Austausch erhielt. Der Wechsel fand noch während dem VCT-Wettbewerb statt, weil Cloud9 Curry anscheinend nicht vor dem Roster-Lock bekommen konnte.

Als der Wechsel bekannt gegeben wurde, spekulierten viele Fans wild darüber, warum dieser Tausch zustande kam und was er im Hinblick auf den Wechsel von VALORANT zu einem geschlossenen, möglicherweise franchisebasierten System für nächstes Jahr bedeuten könnte. Eine der größten Fragen war, ob T1 in Nordamerika bleiben würde, weil die Organisation ihren Ursprung in Südkorea hat und immer noch enge Verbindungen zu dieser Region hat.

Joe Marsh, der CEO von T1, stellte später auf Twitter und anderen sozialen Plattformen klar, dass das Team in Nordamerika bleiben wird. “Nach einem Treffen mit Joshua “Steel” Nissan und unserem General Manager hatten wir das Gefühl, dass der Erfolg, den wir mit einem Line-up mit gemischten Nationalitäten hatten, als Ha “Sayaplayer” Jung-woo bei uns war, der beste Weg für uns ist, weil wir Scouts sowohl in den USA als auch in Korea haben und uns damit ein größerer Pool zur Verfügung steht”, sagte Marsh.

T1 war eine der ersten Organisationen, die 2020 in VALORANT eingestiegen sind. T1 hat Teams in mehreren verschiedenen Esports sowohl in Südkorea als auch Nordamerika. Außerdem hat die Organisation auch viele Content-Creator aus der ganzen Welt.

Cloud9 erklärt wie es zu dem Austausch kam

Auf der Seite von Cloud9 kommentierte CEO Jack Etienne die Ankündigung auf dem Subreddit der Organisation. Er stellte klar, dass es sich um eine Anfrage von Seiten des Personals handelte und es auf beiden Seiten keinen bösen Willen gab. “Zeta und Autumn waren wunderbar, um mit ihnen zu arbeiten, aber am Ende waren sie bereit für eine neue Herausforderung und ich habe diese Wünsche von den Spielern und den Coaches immer unterstützt, wenn es möglich war”, sagte Etienne. “Das gesamte Team und ich wünschen ihnen alles Gute.”

Die beiden Spieler und der Coach haben sich ebenfalls zu den Neuigkeiten geäußert. Curry veröffentlichte einen kurzen Twitlonger, in dem er sich bei den Spielern und Mitarbeitern von T1 für seine Zeit dort bedankte. Zuvor hatte sich T1 von seinem VALORANT-Chefcoach David Denis getrennt. Cloud9 wird mit seinem Neuzugang weiterhin an den VCT Stage 2 Challengers teilnehmen, während T1 vorerst nur an Turnieren von Drittanbietern teilnehmen kann, weil sie es nicht in das VCT-Hauptevent geschafft haben.