iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | August 12, 2022

SunPayus verlässt die Movistar Riders

Die in der spanischen Hauptstadt Madrid ansässige Organisation Movistar Riders, verkündete am Donnerstagmittag den Abgang ihres Star-Spielers Alvaro „SunPayus“ Garcia. Damit verdichten sich die Gerüchte um einen potenziellen Wechsel zum internationalen Top-Team ENCE.

Der Spanier hinterlässt große Fußstapfen

SunPayus übernahm im August 2021 die Position des AWPers im Team und ersetzte damit den Briten Owen „smooya“ Butterfield. Dieser Wechsel war Teil der Umstrukturierung innerhalb des Teams, weg von einem internationalen LineUp und zurück zu den Wurzeln. Damit entstand ein komplett spanisches Roster um mopoz und dem IGL alex.

Der 23-jährige war vor seinem Wechsel zu Movistar international ein komplett unbeschriebenes Blatt. Er spielte ausschließlich in spanischen Teams, die meist nur in der nationalen Liga spielten. Umso herausragender ist seine Entwicklung innerhalb eines Jahres zu einer mehr als soliden AWP.

Movistar verliert Top-Spieler

Das erste Mal machte sich das spanische Team auf sich aufmerksam bei der IEM Fall Europe im Oktober, wo sie überraschend einen 5. Platz erreichten. Das Team hatte bis heute sehr unterschiedliche Ergebnisse. Mal scheiterte man schon in der Gruppenphase direkt aus und wurde Letzter und mal zeigten sie starke Leistungen und konnten gute runs in den Turnieren verbuchen. Gerade Richtung Ende der ersten Saison in 2022 wurden sie immer besser.

Eines der beiden Highlights war der Sieg der ESL Challenger vor heimischem Publikum in Valencia. Dort zeigten sie nicht nur gutes CS, sondern wurden auch von den eigenen Fans zum Sieg getragen. Kurze Zeit später machte das spanische Team erneut auf sich aufmerksam. Bei der IEM Cologne erreichte man überraschend die Playoffs, obwohl man sogar erst in den PlayIns ran musste.

Für die Organisation war es der erste Bühnenauftritt auf Tier 1 Niveau bei solch einem großen Turnier. In den Playoffs schlugen sie sogar Team Liquid mit 2:1, mussten sich dann im Halbfinale aber dem späteren Sieger FaZe geschlagen geben. Nichtsdestotrotz war das für alle Spieler im Team ihr wahrscheinlich größtes Highlight ihrer Laufbahn.

Und für SunPayus wahrscheinlich auch ein wichtiges Sprungbrett für eine weitere erfolgreiche Karriere. Im Viertelfinalspiel gegen Liquid erzielte er ein 1.38er Rating und war maßgeblich am Sieg der Spanier beteiligt. Gemeinsam mit dem Team erreichte SunPayus diese Woche den 6. Platz im HLTV Ranking, den Höchsten, den Movistar Riders jemals hatte.

Unterschreibt SunPayus bei ENCE?

Gerüchten zu Folge soll der Spanier bei der finnischen Organisation ENCE unterschreiben. Denn vor kurzem wurde hier der Platz der AWP frei, denn Olek „hades“ Miskiewicz wurde gebenched. Nicht nur klimatechnisch könnte das für SunPayus eine große Umstellung werden, denn auch der Fakt, dass er bislang in jedem Team in seiner Karriere seine Muttersprache spanisch sprach, könnte ihn vor eine große Herausforderung stellen.

Denn das Team rund um IGL Marco „Snappi“ Pfeiffer callt auf Englisch. Ob es zu diesem Wechsel überhaupt kommt, bleibt abzuwarten. Für SunPayus könnte es aber der richtige Schritt sein, um sich weiterzuentwickeln.

Sein Ersatz bei Movistar wurde anscheinend auch schon gefunden. Laut Medienberichten der portugiesischen Webseite „Fraglider“, steht die spanische Organisation kurz vor einer Verpflichtung von Antonio „MartinezSa“ Martinez. Der Spanier spielte zuletzt für „VELOX“ ist aber seit dem Juni ohne Team und konnte auch nicht gerade die außergewöhnlichsten Leistungen in den letzten Monaten vorweisen. Ob er in die Fußstapfen von SunPayus treten kann, wird sich zeigen.

Das Team von Movistar Riders besteht aus:

  • Alejandro „mopoz“ Fernandez-Quejo Cano
  • Alejandro „alex“ Masanet
  • David „dav1g“ Granado Bermudo
  • Raul „DeathZz“ Jordan Nieto
  • Galder „baldE“ Barcena (Coach)