iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Januar 31, 2022

Strauss Prime League: BIG beendet Spandaus Siegesserie

Den Abschluss der dritten Spielwoche brachte der dritte Spieltag mit unter anderem dem lang erwarteten Derby zwischen Eintracht Spandau und BIG. Die beiden Berliner Teams hatten zuvor schon einander verspottet um einen noch größeren Hype zu kreieren.

In diesen Spieltag hineingehend stand Gamerlegion mit 7:0 unangefochten auf Platz 1. Besonders ein Sieg gegen den direkten Verfolger Mousesports am vorherigen Spieltag sicherte ihnen dies erneut. Aber auch andere Team wie zum Beispiel die Eintracht, die nach einem schwachen Start zuletzt sehr erfolgreich waren und drei Spiele in Folge gewannen.

Waves erster Sieg bleibt erneut aus

Das Match zwischen den Unicorns of Love Sexy Edition und Wave Esports, dass vom letzten auf diesen Spieltag gelegt wurde, begann relativ kontrolliert, woraus sich Wave sogar nach einer Weile einen kleinen Goldlead herausschlagen konnte. Die Unicorns konnten das jedoch schnell durch einen 5:1 Killtrade am Drake in der 17. Minute wieder umdrehen.

Daraufhin explodierte der Vorsprung auf Seiten des Winter Finalisten. Ein weiterer mit 4:0 gewonnener Skirmish bescherte ihnen dann auch noch den Baron und somit schon die Vorentscheidung. Ein letzter Fight sollte schließlich zum Ende des Spiels führen, dass trotz starker anfänglicher Performance erneut nicht an Wave ging.

E wie Einfach demoliert Penta 1860

Das Matchup zwischen den beiden eher mittig platzierten Teams Penta 1860 und E wie Einfach Esports wurde schon früh von einem dominanten EWI bestimmt. So zeichnete sich schnell ab, dass der anfangs kleine Goldunterschied schnell wachsen sollte. Sie ließen Penta zu keiner Zeit wirklich die Chance in das Game hinein zu kommen, was zu einem immer größer werdenden Druck auf der gesamten Karte führte.

In der 28. Minute brachte ein klar gewonnener Fight im Botside River EWI dann auch noch die Dragonsoul. Von dort an ging es für Penta nur immer weiter bergab, denn sie konnten zwar einige Baron Versuche ihres Gegners vereiteln, aber sie bekamen trotzdem keine Chance zurück zu kommen. Letztendlich sehr eindeutige endete das Match nach einem Fight am Elder Drake in der 35. Minute.

MOUZ schlägt nach der Niederlage gegen Gamerlegion zurück

Nach einem Niederlage im Top Spiel gegen den Tabellenführer wollte Mouz an diesem Spieltag mit einem Sieg gegen SK Prime erneut die Verfolgungsjagd aufnehmen. Diesem Vorsatz sollten sie auch schnell nachkommen, denn sie bauten schon früh einen größeren Lead auf. Den konnten sie im Anschluss weiter ausbauen und anfangen zu snowballen.

SK versuchte alles um wieder dran zu kommen, aber das sollte sich als sehr schwierig herausstellen. Ein Fight in der 26. Minute, der dem Titelverteidiger dann auch noch den Baron und die Dragonsoul auf ein Mal einbrachte machte jegliche Träume ihres Gegners praktisch sofort zu Nichte. Der letzte Push brachte Mouz schließlich ihren sechsten Saisonsieg nach einer sehr dominanten Vorstellung ein.

BIG beendet die Winstreak von Eintracht Spandau

Im Berliner Derby zwischen Eintracht Spandau und Berlin International Gaming standen sich beide Teams zu Anfang beinahe ebenbürtig gegenüber. Nach einigen Minuten schaffte es das Team von Hand of Blood jedoch über eine starke Toplane Performance einen kleinen Lead herauszuspielen. Daraufhin wurde das Spiel zeitweise immer langsamer.

Erst ein starkes Makroplay von BIG und einige Unachtsamkeiten auf Seiten Spandaus brachten ihn die Möglichkeit das Gold wieder auszugleichen. Nach einem Fight am Drake in der 28. Minuten konnte der frühere Meister das Spiel in ihre Richtung kippen. Wenige Minuten später ereignete sich ein entscheidender Skirmish am Baron, der BIG die Möglichkeit gab ihren Vorteil auszuspielen und das Game letztendlich zu gewinnen. Damit endet die Winstreak der Eintracht nach 3 Siegen.

Gamerlegion hält den ersten platz weiterhin ungeschlagen

In einem Match wie zwischen David und Goliath, dem Tabellenführer Gamerlegion und dem Tabellenletzten Wave Esports, der eine ohne Niederlage und der andere ohne Sieg ereignete sich vieles so wie erwartet. So konnte GL schon schnell in Führung gehen und sie immer weiter ausbauen. In einem Fight in der 24. Minute tradete Wave schließlich das verhindern einer gegnerischen Dragonsoul gegen den Baron und einige Kills, was das Spiel für die beinahe unmöglich zu gewinnen machen sollte.

Gamerlegion Ross nach und nach große Teile der gegnerischen Base ein und schaffte es den Botlane Inhibitor zu zerstören. Im anschließenden Push gewannen sie klar einen weiteren Teamfight und holten sich ihren achten Sieg im achten Spiel, während die für Wave die achte Niederlage bedeutet.

Schalkes Losestreak wird größer

Den Abschluss dieser Spielwoche boten die Unicorns of Love Sexy Edition und Schalke 04. Beide Teams waren nach einem starken Start ein wenig in den Hintergrund gerückt und hatten somit das Ziel sich wieder an die Tabellenspitze heran zu kämpfen. Zu Anfang gab es hierbei niemanden, der sich wirklich durchsetzen konnte, aber nach einer Weile war es Schalke möglich einen komfortablen Vorsprung zu generieren, der hauptsächlich auf dem Jungler lag. Mit dem sollten sie jedoch nicht sonderlich viel anfangen können und USE kam nach und nach wieder immer näher heran.

Es entstand ein hin und her in dem beide Teams lange Zeit nicht wirklich von der Stelle kamen. In der 34. Minute änderte sich das jedoch durch einen Fight in der Midlane, den die Unicorns gewannen und der ihnen somit die Dragonsoul einbrachte. . Von dort an brach Schalke völlig zusammen, was sich an einem Fight wenig später zeigte, nach dem sie dann auch noch den Baron verloren. Nach 40 Minuten konnte USE das Spiel schließlich durch einen mit 4:0 gewonnenen Teamfight am Elder Drake gewinnen. Damit ist Schalke 04 von 4:0 auf 4:4 gekommen.

Somit steht nach der dritten Woche der Prime League immer noch Gamerlegion weit abgeschlagen mit 8:0 an der Tabellenspitze, aber die Teams aus dem Mittelfeld werden versuchen sich langsam heran zu arbeiten. Die Winstreak der Eintracht sollte diesen Spieltag allerdings nicht mehr überleben, da sie sich im Derby gegen BIG geschlagen geben mussten.