DE EN CN BR ES RU
Image
Icon

Square Enix plant mehrere Entlassungen

Square Enix hat die Streichung von mehreren Projekte bestätigt, die nicht mehr zu der “Vision von langfristigem Wachstum passen”,... Leni | Mai 14, 2024

Square Enix hat die Streichung von mehreren Projekte bestätigt, die nicht mehr zu der “Vision von langfristigem Wachstum passen”, nachdem das Unternehmen in seinen jüngsten Finanzberichten eine neue Strategie für kommende Spiele enthüllt hat.

Square Enix ist ein bekanntes japanisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Veröffentlichung von Videospielen, Comics und verwandten Medienprodukten spezialisiert hat. Das Unternehmen entstand im Jahr 2003 durch die Fusion von zwei führenden Spieleentwicklern: Square Co. und Enix. Beide Unternehmen waren vor ihrer Fusion für ihre innovativen und erfolgreichen Rollenspiele bekannt.

Square Enix ist besonders berühmt für einige der bedeutendsten und einflussreichsten Videospielreihen der Geschichte, darunter:

  1. Final Fantasy: Das Spiel ist bekannt für seine tiefgründigen Geschichten, komplexe Charakterentwicklung und bahnbrechende Grafik.
  2. Dragon Quest: Diese Reihe ist besonders in Japan sehr beliebt und gilt als einer der Klassiker der Rollenspiele.
  3. Kingdom Hearts: Eine Kooperation mit Disney, die Charaktere und Welten von Square Enix mit denen aus den Disney-Filmen verbindet.

Neben diesen Flagship-Titeln hat Square Enix auch Spiele wie “Tomb Raider”, “Life is Strange” und “Deus Ex” veröffentlicht, nachdem es Eidos Interactive im Jahr 2009 übernommen hatte. Diese Übernahme erweiterte das Portfolio von Square Enix um einige westliche Marken und Spielstile.

Das Unternehmen ist auch im Bereich der digitalen Unterhaltung und Merchandising sehr aktiv und bietet diverse Produkten und Dienstleistungen an, die über die traditionelle Spieleentwicklung hinausgehen. Square Enix ist für seine Fähigkeit bekannt, ansprechende Welten und Geschichten zu schaffen, die Spieler und Fans weltweit begeistern.

Square Enix will Mitarbeiter entlassen

Jetzt wird Square Enix im Rahmen seiner laufenden Umstrukturierung Mitarbeiter der amerikanischen und europäischen Niederlassungen entlassen. Eine genaue Zahl in Bezug auf die Entlassungen gibt es noch nicht.

Takashi Kiryu, der Präsident der Firma, informierte die Mitarbeiter gestern über die bevorstehenden Entlassungen in einem internen Meeting. Während wir das Ausmaß der geplanten Entlassungen noch nicht kennen, wurde den Mitarbeitern mitgeteilt, dass vor allem Mitarbeiter aus den Bereichen IT, Publishing und von der Indie Games Division betroffen sein werden. Alle betroffenen Mitarbeiter werden im Laufe dieser Woche individuell informiert.

Square Enix hatte bereits früher auf die geplante unternehmensweite Umstrukturierung hingewiesen, nachdem der geschätzte Gewinn deutlich gesunken war. Doch erst jetzt sehen wir sie in Aktion.

Die Umstrukturierung steht im Zusammenhang mit der Strategie der “internen Entwicklung” und der erneuten Konzentration auf “Qualität statt Quantität”, was auch die Streichung mehrerer unangekündigter Projekte erklärt. Das hatte sich bereits vor ein paar Monaten angedeutet, aber jetzt hat das japanische Unternehmen das offiziell gemacht und die Gründe dafür in seinem jüngsten Geschäftsbericht erläutert.

Die Firma will langfristig wachsen und deswegen auf diese Dreijahresstrategie, um sich aus der schlechten Finanzlage zu befreien. Anscheinend will Square Enix seine kommenden AAA-Spiele für mehrere Plattformen veröffentlichen, im Gegensatz wie früher nur auf PlayStation. Die drei letzten Teile der Final Fantasy-Reihe wurden als zeitlich begrenzte Exklusivtitel auf Sonys Konsole veröffentlicht.