Image
Icon
Fabio | Januar 17, 2021

Sprout holen die Trophäe der United Pro Series!

Die United Pro Series Winter 2020 ist abgeschlossen. Seit November kämpften dutzende deutsche Teams um einen Platz in der Final-Stage dieses neuen Events, doch nur acht konnten sich tatsächlich durchkämpfen. Am Ende waren Sprout in der Lage, das Finale mit einem soliden 2-0 gegen ALTERNATE aTTaX für sich zu entscheiden.

Das Double-Elimination Bracket der UPS bot den kleineren Teams eine Chance, um sich wirklich zu beweisen. Die Unicorns of Love überraschten mit einem relativ frühen Ausstieg, doch No Limit Gaming hielten sich fast bis zum Ende am Ball. Christoph “red” Hinrichs führte seine Jungs in ein knappes Spiel gegen touch the crown, doch mit einem 1-2 mussten sie ins Lower Bracket einsteigen. Dort schlugen sie die Sissi State Punks und sogar die Unicorns of Love, bis sie erneut vor ttc standen. Diesmal waren NLG jedoch besser vorbereitet. Nach einem knappen Overtime-Sieg auf Mirage konnten sie den Sack auf Vertigo zu machen und sich für das Eröffnungsspiel rächen. Am Ende scheiterten sie zwar an ALTERNATE aTTaX, doch der dritte Platz war für sie schon ein enormer Erfolg.

SPROUT ZIEHEN OHNE PROBLEME INS FINALE

Timo “Spiidi” Richter und Co. haben nur eine einzige Map im ganzen Turnier verloren. Eine 13-16 Niederlage gegen aTTaX trübt marginal einen sonst perfekten Sprint ins Finale. Dort konnten sie sich ebenfalls eindeutig durchsetzen. Auf Mirage und Vertigo lieferten sie starke Siege ab, bei denen Josef “faveN” Baumann ein 1.67er Rating erreichen konnte. Diese überragende Final-Performance verschaffte ihm zurecht die MVP-Medaille des Events, doch auch Fritz “slaxz” Dietrich und Marko “kressy” Marko ‘kressy’ Đorđević haben dominante Leistungen abgeliefert.

Von all den neuen Lineups haben die Sprösslinge sich eindeutig am besten geschlagen. Sie haben das Turnier nicht nur gewonnen, sondern bereits innerhalb von wenigen Wochen ihre beiden Neuzugänge so weit eingebunden, dass diese nun zu den besten Spielern des Events gehörten. ALTERNATE aTTaX haben einen verdienten zweiten Platz erreicht. Gegen Sprout waren sie jedoch zurecht chancenlos – was sich aber bald ändern könnte.

ATTAX WACHSEN MIT JEDEM MATCH

Kevin “kRYSTAL” Amend ist erst seit einer Woche Teil des Teams und die Jungs haben gemeinsam erst fünf Matches absolviert. In so kurzer Zeit haben sie bereits enormen Fortschritt gezeigt und sich nah an Sprout herangetastet. Das erste Spiel gegen SPARX verlief knapper als erwartet, doch die Folgespiele wurden immer eindeutiger.

Das Finale der ESL Meisterschaft schließt die 2020er-Saison ab und gibt kRYSTAL die Möglichkeit, mehr Zeit auf das Training zu verwenden. Nach dem Wechsel des In-Game-Leaders und dem Abgang vom Großteil des Lineups muss das Team praktisch von vorne anfangen. Nun gilt es, ein Fundament zu schaffen und die Pläne und Strategien von kRYSTAL so zu festigen, dass die Spieler als Einheit funktionieren können.

Was wir bei der United Pro Series erlebt haben, ist erst der Beginn für den neuen aTTaX-Roster. Die fünf Jungs haben bereits enormes Potenzial gezeigt und möglicherweise bilden sich hier bereits die Anfänge eines international relevanten Teams ab. Die United Pro Series hat uns einen ersten Einblick in die Lineups der kommenden Saison gegeben. Auch außerhalb von Sprout und aTTaX hat das Turnier gezeigt, dass eine vielversprechende und spannende deutsche Projekte in den Startlöchern stehen.