iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Oktober 29, 2022

Solo von NAVI nach TI11 gekickt, sucht neues Team

Solo ist auf der Suche nach einem neuen Dota 2-Team, nachdem er nach dem The International 11 von Natus Vincere aus dem Line-up gekickt wurde. Für den Spieler gibt es mehrere Optionen: er könnte nach dem harten Ausstieg zum Coach werden oder sogar sein eigens Team zusammenstellen. Trotz dem guten Start in die Last Chance Qualifiers des The International 11 schied das Team nach einem langen Kampf gegen Xtreme Gaming aus dem Wettbewerb aus.

Nur zwei Tage nach ihrem Ausscheiden gab NAVI bekannt, dass sie sich von Alexey “Solo” Berezin trennen, aber der Veteran hat definitiv vor, sich wieder nicht unterkriegen zu lassen und nach neuen Gelegenheiten zu suchen. Er ist momentan auf der Suche nach einem neuen Team als Support für Position fünf, hat aber bisher noch kein passendes Line-up gefunden, in dem er spielen könnte.

Solo als Coach?

Solo ist anscheinend auch nicht abgeneigt, für die kommende Saison eventuell in die Rolle des Coaches zu schlüpfen. In Anbetracht der Tatsache, dass die osteuropäische Dota 2-Szene beim The International 11 zusammengebrochen ist, wäre die Erfahrung des legendären CIS-Kapitäns sicher auch nicht verkehrt für ein junges EEU-Team, um neue Talente in die Szene zu bringen und zu fördern.

Probleme im Line-up wegen Solo’s Führungsstil

Weder Solo noch seine alte Organisation haben eine detaillierte Erklärung zu seinem Abgang abgegeben, aber Gerüchte deuteten auf interne Probleme hin, die das Team vor dem TI11 auseinander gerissen haben. Berichten zufolge stand das Team kurz vor der Spaltung, weil die Spieler mit Solos Führungsstil nicht einverstanden waren.

Letztendlich entschieden sie sich jedoch, für das International noch zusammenzubleiben, weil eine Trennung kurz vor einem der größten Turniere der Welt normalerweise keine Garantie für Erfolg ist. Sie dachten, dass sie so bessere Chancen bei dem Event haben würden, aber leider hat es trotzdem nicht gereicht um sich die Trophäe zu sichern.

NAVI war klar, dass sie für das The International ihre Probleme erstmal beiseite schieben müssen, um sich nicht ablenken zu lassen, aber nachdem das Turnier vorbei war, hielt die Mannschaft nichts mehr zusammen. Natus Vincere hat sein fünftes Mitglied noch nicht bekannt gegeben, und es ist momentan noch unklar, ob es ein Team gibt, das Solo auf seinem Radar hat.

Diverse Optionen

Solo hat in der Vergangenheit auch immer wieder seine eigenen Teams zusammengestellt, so dass es für ihn nicht ausgeschlossen ist, in der kommenden DPC-Saison sein eigenes Team zu gründen und noch einmal ganz von vorne anzufangen. Es ist unklar wie es jetzt für ihn weitergeht, aber er hat auf jeden Fall einige Optionen offen. Wir werden sicher mehr dazu in den kommenden Wochen erfahren.