iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Oktober 23, 2022

Seleri von Gaimin Gladiators will TI11-Geld an Tierheim spenden

Nachdem die Gaimin Gladiators die Ausscheidungsrunde gut überstanden hatten, scheiterten sie danach im Spiel gegen OG. Das gewonnene Geld will Seleri, der Captain des Teams, an ein Tierheim spenden.

Trotz einer beeindruckenden Gruppenphase konnten die Gaimin Gladiators in den Playoffs nicht Fuß fassen. Die Niederlage hat dem Team jedoch nicht die Freude darüber genommen, dass es bei seinem ersten Auftritt bei The International so gut abgeschnitten hat. Während das Team seine Erfolge in diesem Jahr feiert, hat der niederländische Kapitän Melchior “Seleri” Hillenkamp angekündigt, dass er seinen gesamten TI-Gewinn an ein Tierheim spenden wird.

Geld soll an Tierheim gespendet werden

Seleri hat zwar keine Details zu dem Tierheim verraten, aber seine Ankündigung lässt darauf schließen, dass er es selber auf die Beine stellen könnte und dass das Tierheim ein persönliches Herzensprojekt für ihn ist. Und so ein Tierheim braucht jede Menge Geld für Futter, Medizin, und eine Unterkunft für die Tiere.

Die Gaimin Gladiators haben beim The International 11 den neunten Platz belegt und bekommen damit als Team über 340.000 Dollar, wenn man den aktuellen Preispool des Turniers betrachtet. Ein stolzes Sümmchen, das sich das Team auch auf jeden Fall verdient hat. Es ist aktuell allerdings noch unklar, wie viel von dieser Summe an Seleri geht, aber es ist wahrscheinlich genug, um ein solches Projekt zum Laufen zu bringen.

Seleri bedankt sich bei seinen Freunden

Seleri bedankte sich auch bei seinen Teamkollegen für ihre Leistung und betonte, dass er in diesem Jahr mehr Zeit mit den Spillern von den Gaimin Gladiators verbracht hat, als mit seiner Familie. Das Team ist in die wettbewerbsintensivsten Region von Dota aufgestiegen und hat dementsprechend nicht so viel Zeit mit Freunden und Familie verbringen können.

“Danke an meine Teamkollegen für dieses Turnier. Ich habe dieses Jahr mehr Zeit mit ihnen verbracht als mit meiner ‘echten’ Familie”, sagte Seleri. “Ich betrachte jeden einzelnen von ihnen als einen meiner besten Freunde und hoffe, dass dies nicht das Ende für uns ist!”

Wenn man bedenkt, wie lang eine DPC-Saison sein kann, werden aus den besten Teams auch gute Freunde.

Die Gaimin Gladiators haben ihr Ziel in dieser Saison nicht ganz erreicht und schieden beim TI11 vor den besten Acht aus. Doch für ein Team, das das Jahr ohne Sponsor in einer Region begonnen hat, hat es sein Talent auf jeden Fall trotzdem beweisen können. Und die Tiere in Seleri’s Tierheim werden sich mit Sicherheit auch freuen, dass das Team so weit gekommen ist und ihnen damit ein Zuhause geben kann.