Image
Icon
Fragster | Januar 4, 2022

Samsung baut NFTs in seine TVs ein und bringt Mini-Gaming-Monitor raus

Samsung hat das Riesen-Tech-Event CES 2022 mit einer interessanten Ankündigung gestartet. Demnächst wird Samsung NFTs in seine neuen Fernsehgeräte einbauen. Außerdem werden sie einen Mini-Gaming-Monitor auf den Markt bringen.

Laut Samsungs Pressemitteilung wird die NFT-Integration für die 2022 MICRO LED, Neo QLED und die Frame TVs als Teil des neuen Smart Hubs verfügbar sein. Bei der Verwendung dieser Displays können die User durch einen NFT-Marktplatz navigieren und dort digitale Kunst kaufen und tauschen.
Aber all das ist nicht ganz unumstritten. NFTs werden nach wie vor ziemlich kritisiert und viele Leute finden den neuen NFT Hype eher lächerlich und glauben, dass es eine Blase ist, die bald platzen wird. Trotzdem hat sich Samsung dazu entschieden die digitale Kunst jetzt in ihr System einzubinden und damit dem Mainstream zugänglich zu machen.

NFTs sind der letzte Schrei

Diese Fernseher könnten NFTs so richtig zu Geltung bringen. Mit ihrer hohen Bildqualität und ihrer schlanken Form können die User ihre digitale Kunst dann wie ein echtes Kunstwerk präsentieren. Es sieht auf dem Fernseher dann so aus wie ein Bild, das an der Wand hängt. Außerdem können die neuen Samsung-Fernseher anscheinend ihre Settings so anpassen, dass das Gerät das absolut Beste aus dem Kunstwerk herausholt.

Obwohl es soviel Kritik hagelt, schreitet der NFT Trend mit Lichtgeschwindigkeit voran. Es ist gut möglich, dass NFTs bald überall aufploppen werden und von viel mehr Menschen benutzt werden. Der Markt der NFTs wächst jeden Tag mehr – auch im Gaming-Bereich.

Bislang hat Samsung nur einen kurzen Überblick über die Funktionsweise des Marktplatzes gegeben, aber wir können davon ausgehen, dass im Laufe des Jahres noch mehr dazu bekannt gegeben wird.

Neuheit Mini Gaming Monitor

Und Samsung bescherte uns noch mit einer weiteren Nachricht zu seinen Produkten.
Sie haben den ersten 4K/240Hz Mini-LED-Gaming-Monitor der Welt angekündigt.
Der Odyssey Neo G8 wird der erste Monitor mit einem gebogenen 4K (3.640 x 2.160) 1000R-Bildschirm mit einer Refresh Rate von 240 Hz und einer Reaktionszeit von 1 ms (GtG) sein. Das Gerät soll im Laufe der Tech-Messe CES 2022 enthüllt werden.
Der Odyssey Neo G8 bietet außerdem eine Bildqualität auf höchstem Niveau mit Quantum Mini-LEDs, HDR 2000-Unterstützung mit 2000 Nits Spitzenhelligkeit und einem statischen Kontrastverhältnis von einer Million zu eins. Dadurch werden Spiele noch realistischer werden.

Aber ein solcher PC, der so einem Monitor gerecht werden soll ist eine ganz andere Hausnummer. Wir sprechen hier von einem voll ausgestatteten System mit einem Spitzen-Grafikprozessor und einer Spitzen-CPU, die erforderlich sind, um die Vorteile des Odyssey Neo G8 voll auszuschöpfen. Wahrscheinlich wird man einen Next-Gen-Grafikprozessor brauchen, den es momentan noch gar nicht gibt. Der Odyssey Neo G8 wird viele Design-Merkmale mit dem Odyssey Neo G9 teilen, wie zum Beispiel ein schlankes, weißes Äußeres, Quantum Matrix Technologie und ultraschnelle Refresh Raten und Reaktionszeiten.

Samsung hat wohl einiges für das Jahr 2022 geplant und wir können es kaum erwarten die Produkte selber auszuprobieren und zu testen.