iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | September 26, 2022

s1mple beschwert sich über schimmeliges Horror-Hotel

Die ESL hat auf s1mple’s Beschwerde reagiert, der in einem schimmel- und insektenverseuchten Hotel übernachten musste. Mehrere CS:GO Profis haben Berichten zufolge in Malta in Hotels übernachten müssen, wo die Bedingungen wohl eher grenzwertig waren.

Als Profi hat man es schon von Natur aus nicht einfach: man ist nonstop am reisen, muss mit Jetlag kämpfen, hat oft lange Flüge, ist ständig in irgendwelchen Hotels untergebracht, und spielt Turniere, die oft bis in die frühen Morgenstunden gehen. Dazu ist man weit weg von Freunden und Familie, bekommt Druck von der Organisation und unter all dem brodelt oft noch das Burnout, das viele Profis plagt. Kurzum das letzte was man nach einem anstrengenden Tag noch braucht, ist ein Hotelzimmer, in dem man nicht schlafen kann.

s1mple in Schimmel-Hotel untergebracht

Jetzt hat sich Oleksandr “s1mple” Kostyliev von Natus Vincere via Twitter zu Wort gemeldet, um sich über den Zustand der Hotelzimmer zu äußern, die die ESL während seines Aufenthalts bei der Pro League in Malta für ihn gebucht hatte. s1mple teilte mit, dass er immer wieder in anderen Zimmern untergebracht wurde und öfter mit Unterkünften zu tun hatte, die die Gesundheit gefährdeten haben.

Schimmel ist immerhin keine Kleinigkeit, im Gegenteil, er kann Vergiftungssymptome hervorrufen, es kann zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Lungenproblemen, Konzentrationsstörungen und Wahrnehmungsstörungen kommen. Deshalb twitterte er an die ESL: “Wacht auf und sagt euren Mitarbeitern, dass sie sich daran erinnern sollen, was Professionalität ist.”

Ameisen im Bett

Der ukrainische Profispieler beschwerte sich über die Kommunikation der ESL und teilte seinen Ärger über die Turnierveranstalter und das von ihnen zur Verfügung gestellte Hotel. Der Starspieler twitterte dann Bilder von den Zuständen in seinem Hotelzimmer und es sah nicht gut aus. Auf den Bildern konnte man deutlich den Schimmelbefall des Zimmers sehen, vor allem an der Lüftung sah man schwarz grauen Schimmel. Außerdem beschwerte sich S1mple darüber, dass er mit Ameisen in seinem Bett aufgewacht sei.

Der Senior Vice President of Game Ecosystems der ESL, Ulrich “TheFlyingDJ” Schulze, reagierte auf die Beschwerden von s1mple in einem Reddit-Thread und sagte: “Wir haben seit dem Start der EPL einen ziemlich aktiven Dialog mit allen Teams und Spielern geführt und Lösungen für verschiedene Themen erarbeitet, die angesprochen wurden, so dass wir einen aktiven Kommunikationskanal für diese Themen eingerichtet haben.”

Schulze fügte später hinzu, dass sie die Probleme “immer noch untersuchen” und dass s1mple der einzige Spieler war, der von allen Spielern in 24 Teams Beschwerden vorbrachte.

Wie ging es den anderen Spielern?

Trotzdem fragt man sich natürlich, in welchen Konditionen teilweise andere, nicht so bekannte Spieler wie s1mple gewohnt haben mussten. Wenn sogar der beste CS:GO Spieler der Welt in einem solchen Hotel untergebracht wurde, wie ging es dann nur anderen Leuten?

Es kann gut sein, dass sich manche andere Spieler im Gegensatz zu s1mple nicht beschwert haben, oder vielleicht war s1mples Hotel auch einfach nur ein Fehlgriff, der nicht oft vorkommt. Wie auch immer, man kann nur hoffe, dass die Profis in Zukunft in schimmelfreien, sauberen Betten schlafen dürfen um wieder Energie für den nächsten Tag zu tanken.