iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Dezember 8, 2022

Russische Spieler dürfen zur IEM Katowice trotz Einreiseverbot

Der Krieg in der Ukraine sorgte nicht nur für sehr viel Leid in der Bevölkerung. Auch wenn es definitiv das kleinere Übel ist, trifft er auch die Esport-Szene. Am 26. September verhängte Polen ein Einreiseverbot für die meisten russischen Staatsbürger. Dadurch wusste keiner, ob russische Spieler überhaupt an der IEM Katowice 2023 teilnehmen können.

Jetzt hat die ESL in einem Statement bestätigt, dass russische Spieler nach Polen einreisen und an der IEM Katowice teilnehmen dürfen. Dem Turnierveranstalter zufolge gibt es keine Rechtsgrundlage, auf der man den russischen Spielern die Teilnahme an dem 1-Millionen-Dollar-Turnier verbieten könnte.

Kein Gesetz verbietet Spielern die Einreise

“Im Moment gibt es kein lokales Gesetz, das besagt, dass ein bestimmtes Team oder ein Spieler nicht nach Polen einreisen und somit nicht am kommenden Turnier in Katowice teilnehmen darf”, heißt es in der Erklärung der ESL. “EFG [ESL FACEIT Group] hält sich weiterhin an alle internationalen Gesetze und Sanktionen, und wir werden unsere globalen und lokalen Geschäftsstrategien weiterhin überwachen und umgestalten, um dies zu berücksichtigen.”

Russische Staatsbürger dürfen zwar nicht über die Außengrenzen der Europäischen Union auf dem Landweg und außerhalb des Schengen-Raums nicht auf dem Luft- und Seeweg nach Polen einreisen. Aber wenn man ein gültiges Visum hat darf man über andere Schengen-Länder einreisen. Dazu gehört zum Beispiel das angrenzende Deutschland, eines der vielen Länder, die Teil des Blocks sind und russischen Staatsbürgern weiterhin Visa ausstellen und die Einreise gestatten.

Während russische Staatsbürger nicht über die  können und von außerhalb des Schengen-Raums auf dem Luft- und Seeweg einreisen dürfen, ist es Personen mit einem gültigen Visum weiterhin gestattet, über andere Schengen-Länder einzureisen. Dazu gehört zum Beispiel das angrenzende Deutschland, eines der vielen Länder, die Teil des Blocks sind und russischen Staatsbürgern weiterhin Visa ausstellen und die Einreise gestatten.

Kein komplettes Verbot verhängt

Das Verbot Polens, das gemeinsam mit Litauen, Lettland und Estland verhängt wurde, reiht sich ein in eine Vielzahl von Sanktionen und Maßnahmen, die die EU und ihre Mitglieder nach dem Beginn der Invasion in der Ukraine ergriffen haben, wie z. B. ein weitgehendes Verbot russischer Flüge und verschärfte Visaverfahren für russische Bürger. Obwohl diese Maßnahmen die Reisemöglichkeiten für russische Staatsangehörige stark einschränken, ist die Einreise in die EU über Drittländer weiterhin möglich, da die EU zögert, ein komplettes Verbot zu verhängen.

Im Moment sind nur vier Teams zur IEM Katowice eingeladen, darunter das Team Outsiders, das mehrheitlich aus Russland stammt. Die meisten der verbleibenden 20 Teilnehmer werden auf der Grundlage ihres ESL-Weltranglistenstandes vom 19. Dezember eingeladen. Es wird erwartet, dass mehrere weitere Teams mit russischen Spielern eingeladen werden, darunter Natus Vincere, Cloud9, Spirit und G2.

Bildnachweis: twitter.com/IEM