iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Juni 14, 2021

Rocket League – The General NRG ohne Coach im Halbfinale

Über die RLCS Season X spielten drei der besten Spieler der letzten Jahre bei NRG zusammen. Während es beim ersten Major noch einen Niederlage im Finale gegen Spacestation Gaming gab, folgten zwei Siege bei Winter und Spring Major. In der ersten Jahreshälfte gab es kleinere und größere Updates um das Top Team, wir fassen alles noch einmal für euch zusammen.

Namensänderung

Shaquille O’Neal aka The Big Man war die treibende Kraft hinter der Namensänderung. Shaq ist ein ehemaliger Basketballer, Schauspieler und Rapper mit Promi-Faktor. Er selbst trat in letzter Zeit immer wieder in Werbeclips von der Autoversicherung „The General“ auf und ist Miteigentümer bei NRG Esports.

Die Autoversicherungen die „The General“ anbietet sind für Personen mit erhöhtem Unfallrisiko, genau richtig für Rocket League Spieler, die gerne Mal in die eine oder andere Demolition verwickelt sind. Die Namensänderung betrifft ausschließlich die Rocket League Abteilung, die seit dem Spring Major als The General NRG antritt.

Zu Beginn der Partnerschaft gab es eine Fan-Box mit diversen The General NRG Goodies, weitere Fan-Events sind in Planung.

„Mentalität”

Knapp eine Woche nachdem die Namensänderung geschehen war, gab es die nächste Meldung aus dem Hause NRG Esports. Justin “jstn.” Morales kam mit einem Twitlonger Post an, im Esports meist ein Zeichen für Rücktritte und größere Veränderungen. Er werde nicht an den Intel World Open teilnehmen, da er jetzt nach einem Jahr nur Onlineturnieren Bock auf LANs hat.

Da diese nicht stattfinden bzw. stattfindet, will er neue Motivation sammeln für die NA Championships. Denn das Jahr Pandemie hat ihn stark demotiviert und seine Ernährung, sein nach-draußen-Gehen und seinen Schlafrhythmus zerstört. Er war monatelang nicht draußen und sagt dass er depressiv ist, einer der Gründe wieso er so lustlos wirkte, als er in der RLCS mit Facecam spielte.

Er hofft nach dieser Pause noch besser, stärker und glücklicher zurück zu kommen.

Sperre für den Coach

Der Rocket League Championship Series(RLCS) und Rocket League Player Verhaltenskodex gilt für Spieler und auch für Coaches. Das musste nun auch der The General NRG Coach Emiliano “Sizz” Benny erfahren. In einem Livestream von Dillon “Rizzo” Rizzo beschwerte sich „Sizz“ über die schlechten Server von Rocket League und die damit verbundenen Lags. Das war soweit noch im Rahmen, denn fast jeder Rocket League Spieler kennt und weiß von diesen Problemen.

Doch als er die Developer als „brainless monkeys“ bezeichnet, gefolgt von einer Hasstirade mit F-Wörtern überschritt er eine Grenze. Die Sperre gilt für das Halbfinale in den North American RLCS X Championships, die vorletzte Series der RLCS X Season. Gewinnt das Team ohne ihren Coach, können sie im Finale wieder auf ihn zurückgreifen.

Die Performance in den letzten beiden Majorturnieren lässt keinen Zweifel daran, dass sie nun auch den letzten Titel der Saison gewinnen wollen. Emiliano “Sizz” Benny selbst hat sich noch nicht zu der Sperre geäußert, stattdessen schlug Garrett “GarrettG” Gordon vor le sízz als Stand-In zu nutzen.

Netter Versuch, aber da wird Psyonix wohl etwas dagegen.