iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Januar 25, 2023

Rocket League: Teilnehmerfeld für die Winter Open in Europa steht

329 Teams haben es diesmal im Open Qualifier versucht, acht Teams haben es ins Closed Qualifier geschafft und zwei Teams konnten sich für das Main-Event qualifizieren. Während Guild Esports in der Szene schon bekannt ist, ist Vertigo Esports ein neuer Name in der Szene.

Noch kein Spieler des Teams hat sich je für ein RLCS-Main-Event qualifizieren können. Doch Rookies aus Europa stört das meist wenig, seikoo bewies erst in der vergangenen RLCS-Saison, das ein Debüt gerne auch mit einem Turniersieg gleichgesetzt werden kann. Die Konkurrenz dürfte also gewarnt sein, wenn drei Rookies nach dem Gleichen streben.

Closed Qualifier

Außer den beiden bereits genannten Teams konnte sich mit suhhh ein weiterer relativ unbekannter Name qualifizieren. Doch der Teamname täuscht ein wenig, denn das Team übernimmt die Punkte von Soniqs, Mikeboy und ThO. haben sich mit Toxiic, ein für RLCS-Verhältnisse relativ unbeschriebenes Blatt an ihre Seite geholt. Gemeinsam mit den beiden erfahrenen Spielern gelang dem Engländer damit erstmals der Sprung ins Main-Event.

Doch Sonqis verschwindet nicht von der RLCS-Bühne, stattdessen übernimmt das Team das Monkeys-Roster und damit auch die Punkte des Teams. Und auch das neue Roster des Teams konnte sich für das Main-Event qualifizieren.

Außerdem haben es mit Tundra Esports, Team Vitality, Solary und Williams Resolve vier weitere Teams in das Main-Event geschafft, die allesamt schon Punkte für die RLCS 2022-23 gesammelt haben. Das Spannende dabei: lediglich bei zwei Rostern(Guild und suhhh) erfolgten Spielerwechsel, die anderen sechs Teams gehen unverändert in den neuen Split.

Punktewertung

Über die Punktewertung hatten sich die besten acht Teams des Kontinents bereits qualifiziert, während der Spitzenreiter Karmine Corp nichts am Roster veränderte, folgt dahinter ein Rostermove, der beinahe auch für Wirbel in Nordamerika gesorgt hätte. rise. wechselte von Moist Esports zu Oxygen Esports, doch beinahe wäre er nicht dort, sondern bei Version1 in Nordamerika gelandet und hätte comm ersetzt. Doch daraus wurde nichts und stattdessen füllt juicy (ehemals HEET) nun seinen Spot bei Moist auf.

Der Leidtragende ist oaly., dessen Spot geht an rise. und oaly. ist damit im Wintersplit erstmal ohne eigenes Team unterwegs. Doch anders als bei anderen Spielern wurde ihm der Weg durch die Organisation freigemacht, um sich nach neuen Optionen umzuschauen. Oxygen und Moist sind jedoch die einzigen beiden Teams in den Top acht Europas, bei denen gewechselt wird.

Team Liquid und Quadrant konnten das erste Major der Saison bereits mitnehmen und streben im Winter Split nach mehr. Team Liquid konnte die mit dem Sieg im dritten gekrönte Performance nicht ins Major übertragen. Bei Quadrant sah es noch schlechter aus, bereits in der Swiss Stage war für das Team nach vier Runden Schluss. Lediglich James Cheese aus Asien und Pioneers aus Ozeanien schnitten schlechter ab.

Bis zu den nächsten drei Teams ist es punktetechnisch ein kleiner Sprung, doch G1, Evil Geniuses und Team BDS selbst trennen nur drei Punkte voneinander. Jeder Sieg kann am Ende ein Punkt mehr für die Gesamtwertung sein.

Teilnehmerfeld

  • Karmine Corp
  • Moist Esports
  • Oxygen Esports
  • Team Liquid
  • Quadrant
  • G1
  • Evil Geniuses
  • Teams BDS
  • Team Vitality
  • Tundra Esports
  • Solary
  • Soniqs
  • Williams Resolve
  • Guild Esports
  • suhh
  • Vertigo Esports