iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | März 1, 2022

Rocket League – Team Queso zum Zweiten!

Die spanische Org besiegt im Grand Final zwei Mal Endpoint CeX und sichert sich Seed eins der EU-Teams für das Major. Doch der Weg zu dem Sieg war ein hart erarbeiteter. Gleich zwei Reverse-Sweeps und ein Bracket Reset musste das Team vollbringen um sich die Chancen auf den Sieg noch zu wahren.

Der erste der beiden Sweeps war ein historischer, denn mit dem Ausscheiden von Kaydop und Team Vitality, stand fest dass das keiner der drei Spieler des ehemals so starken Dignitas-Roster auf der Lan in Los Angeles sein wird. Für ViolentPanda und Turbopolsa war das schon vor dem Regional klar, mit Kaydop und Team Vitality viel die letzte Bastion in der Gruppenphase des Regionals in Europa auch noch.

Die Überraschungen des Turniers

In Gruppe A konnte Lumiosity Gaming die Nummer eins der Gesamtwertung aus Europa (Team BDS) gleich zweimal besiegen. Zuvor gab es im ersten und zweiten Regional dieses Splits je eine Niederlage. Die zweite Partie war ein Tiebraker der ebenso historisch war wie der Sweep von Team Queso. Denn es war das erste Mal überhaupt, dass Team BDS in einem Major oder Regional reverse-sweept wurde.

Was folgte war der Gruppensieg und im anderen Tiebreaker der Gruppe gelang den Kuxir’s Minions ebenfalls ein Sieg. Misifits Gaming war das leidtragende Team, obwohl diese es im letzten Regional unter die Top vier in Europa geschafft hatten. Doch sowohl für die Minions als auch für Team BDS war bereits in der ersten Runde des Lower-Brackets Schluss. Das Ganze ist wieder einmal historisch, denn es war das beste Abschneiden der Minions überhaupt und trotzdem löst sich das Roster vorerst auf.

Außerdem schneidet Team BDS erstmalig auf dem neunten Platz oder höher in einem Main-Event(Regional oder Major) ab. Das letzte Mal als Team BDS überhaupt so schlecht abschnitt, ist fast ein Jahr her. Am ersten März 2021 in The Grid Spielwoche drei der RLCS X, unterlag das Team gegen die Top Blokes mit 0-3.

In Gruppe B konnten sich mit Dignitas und Evil Genuises die beiden Favoriten durchsetzen, Karmine Corp folgte als dritter Vertreter dieser Gruppe. Doch keines der drei Teams schaffte es sich in der K.o.-Phase gegen den späteren Gewinner Team Queso durchzusetzen. Während die Serien gegen Karmine Corp und Evil Genuises über die volle Länge gingen, kassierte Dignitas einen Sweep inklusive Brazil(7:1).

In Gruppe C konnte sich das immer stärker werdende 00Nation DNB auf eins durchsetzen. Gefolgt von GUILD Esports und auf drei kam erst Team Queso. Es gab keine Tiebraker in der Gruppe und Team Queso schickte Team Vitality im letzten Gruppenspiel auf die Zuschauertribüne. Das Major findet ohne den europäischen Champion des letzten Jahres statt.

Das stärkste Team in Gruppe D: Endpoint CeX war auch das einzige, dass Tag eins überstand. Williams Resolve und SMPR unterliegen gegen Queso und GUILD und sind ebenfalls nicht beim Major dabei.

K.o.-Phase

So stark die Gruppenphase von 00Nation und Luminosity war, so bitter war der zweite Tag. Beide Teams wurden im Upper Bracket gesweept und unterlagen dann auch im Lower Bracket. Während es für Luminosity immer wieder knapp war, konnte 00Nation dem Tempo von Dignitas und Queso nicht Schritt halten. Ab diesem Zeitpunkt war klar, welche Teams nach LA zum Major fahren werden.

Team Queso, Endpoint CeX, Dignitas und Evil Genuises stritten sich in der Folge nur noch um die Seeds für das Turnier. Endpoint schlug im Upper Bracket Dignitas, auf einem Setup das seinesgleichen sucht.

Das alles, weil zwei Provider in Großbritannien gleichzeitig ausfielen. Da keine schnelle Lösung in Sicht war, ging es mit den PCs inklusive Bildschirmen zum Chef von Endpoint. Das Wohnzimmer-Setup funktionierte im Upper Bracket Final sehr gut. Im Grand Final konnte sich dann jedoch Team Queso durchsetzen und der #PetesHouseBuff war verflogen. Trotz der Niederlage fiel die Review für das Bootcamp gut aus.

Durch den Sieg sicherte Team Queso sich den ersten Seed aus Europa für das Major in LA. Danach folgen in absteigender Reihenfolge Dignitas, Team BDS, Endpoint CeX und Evil Genuises. Evil Genuises ist damit das erste Roster aus vollständiger DACH-Besetzung, dass es schafft sich für ein Major zu qualifizieren.

Was bei all den Premieren fast untergeht, Team Queso landete im Fall Split gerade so in den Top zehn Europas und geht im Major, aufgrund eines starken Winter Splits, als einer der Favoriten an den Start. Zudem sind sie eines der ersten Teams überhaupt denen in der RLCS 2021/22 ein Bracket Reset gelang.