Image
Icon
Lerbynator | September 17, 2021

RLCS XI – Größerer Preispool, veränderte Formate & Transfers

Der Preispool wächst auf $ 6,000,000 an, Lan-Events sind zurück und das Turnierformat erhält noch einen Feinschliff. Das alles und noch viel mehr kommt mit RLCS XI.

Knapp 70 Minuten lang hat Rocket League in einem Ankündigungsstream die Veränderungen und Neuerungen zur nächsten RLCS Season vorgestellt. Die Community war gehyped und sollte üppig belohnt werden.

Das ist neu

Der Preispool der diesjährigen RLCS Season wird aufgestockt. Statt wie in der RLCS X $4,500,000 werden in der RLC XI $6,000,000 ausgeschüttet. Der kleinste Gewinn liegt bei $900 und der größte Gewinn bei $600,000.

Um die Weltmeisterschaft in Rocket League kämpfen künftig sechzehn Teams. Diese setzen sich zusammen aus den acht besten Teams der abgelaufenen Saison und den acht besten Teams des Wildcardturniers für die Weltmeisterschaft. Grund dafür ist die Erweiterung der Regionen, denn mit Asien-Pazifik Norden, Asien-Pazifik Süden und der Doppel Region Mittlerer Osten/Nordafrika (MINA) können sich Teams von dort erstmalig über den Verlauf der Saison qualifizieren.

Zum Saisonauftakt, also dem Herbst-Split müssen alle Teams durch das Open Qualifier. Erst nach dem Abschneiden in diesem Split gibt es automatisch qualifizierte Teams für die regionalen Events.

Bei allen Splits, egal ob Regional oder Major gehen immer sechzehn Teams an den Start. Diese Zahl wird die Zuschauer bei jedem Event begleiten. Das bedeutet auch, dass die neuen Regionen und Teams von dort die gleichen Chancen auf die Teilnahme an den Weltmeisterschaften haben.

Es gibt ab dieser Saison erstmalig zwei Transferfenster, pro Transferfenster darf ein Spielerwechsel durchgeführt werden. Das Team, das den Spielerwechsel durchführt verliert dadurch keine Punkte in der Gesamtwertung. Die Transferfenster sind geöffnet vom 13. Dezember, 2021 um 9:00 Uhr (CET) – 2. Januar, 2022 um 8:59 Uhr (CET) und vom 28. März, 2022 um 9:00 Uhr (CEST) – 17. April, 2022 um 5:59 Uhr (CEST).

LAN-Events sind zurück

Schon im Dezember kehren Lan-Events in die Rocket League Szene zurück, aber erstmal ohne Zuschauer. Die Sicherheit aller Spieler, Mitarbeiter und Akteure hat für Rocket League immer noch oberste Priorität. Deshalb wird das Major in Stockholm vom 08.-12. Dezember eine erste Gradmessung wie es laufen kann. Unabhängig vom Infektionsgeschehen schließt man bei Rocket League Zuschauer noch in diesem Jahr aus. Man werde sich die Esports-Events des Jahres 2021 genau ansehen und daraus seine Schlüsse ziehen. Die Lan-Events der Saison 2021/2022 werden global von Rocket League Partner Dreamhack veranstaltet werden.

Überarbeitetes Turnierformat in der RLCS

Statt wie in der RLCS X, finden in der RLCS XI keine regionalen Majors mehr statt. Stattdessen gibt es drei regionale Events, die besten Teams daraus qualifizieren sich für das internationale Major. Die stärkeren Regionen, dürfen mehr Teams stellen. Sodass sich das Fall Major wie folgt zusammensetzen wird:

Nordamerika: fünf Teams
Europa: fünf Teams
Ozeanien: zwei Teams
Südamerika: zwei Teams
Asien Pazifik Norden/Süden: ein Team
MINA: ein Team

Die zwei besten Teams aus der nördlichen, treten gegen die zwei besten Teams aus der südlichen Region Asiens an. Sodass für diese Teams ein Qualifier ausgespielt werden muss. Das Qualifier wird in einem Double-Elimination-Bracket ausgespielt.

Das Fall Major wird im Swiss-Format ausgetragen. Hierzu findet ihr auf unserer Website einen Guide. Die besten acht Teams qualifizieren sich dann für das Single-Elimination-Bracket. Dieses wird im Best-Of-Five ausgetragen, außer das Finale, das wird im Best-Of-Seven ausgetragen.