Image
Icon
| Januar 16, 2022

RLCS X Games Open: Championship Sunday

Das erste Regional in Nordamerika im Winter Split ist in vollem Gange und direkt gibt es erste Überraschungen. Team Envy musste sich mit dem neuen Roster bereits in der Gruppenphase verabschieden. Währenddessen gelang Oxygen Esports der Durchmarsch vom Closed Qualifier auf Platz eins der Gruppe im Main Event.

Doch wie gewonnen so zerronnen, auf die gute Performance in der Gruppenphase folgte eine enttäuschende K.o.-Phase mit nur einem gewonnen Spiel. Doch die Performance ist eine, auf der Oxygen aufbauen kann, denn bislang schaffte es das Team erst einmal in ein Regional. Doch die Schwäche K.o.-Phase bleibt.

Championship Sunday

Damit verbleibenden noch vier Teams, die die Chance haben sich das erste Regional im Wintersplit zu sichern. Heißeste Anwärter darauf sind The General NRG und der FaZe Clan. Beide Teams sind noch ungeschlagen in diesem Regional und wollen es auch bleiben. Im Upper Bracket Final wird sich zeigen, ob NRG an die Performance im Regional anknüpfen kann oder ob FaZe mit der Verpflichtung von Caden “Sypical” Pellegrin die NRG-Ära durchbrechen und vielleicht sogar beenden kann.

Egal wie das Spiel ausgehen wird, beide Teams gelten als die Flagschiffe der nordamerikanischen Rocket League Szene. Auf beide Teams zählt man auch wieder im Major des Wintersplits. Auch wenn die Tickets noch nicht gebucht sind und noch Punkte dafür fehlen, gilt es als wahrscheinlich, dass beide Teams beim Major dabei sind.

Das eine Major geht, da sammelt man schon Punkte fürs nächste. Mit einer besseren Ausgangslage ist eigentlich G2 Esports in Stockholm ins Major gestartet, doch mit Niederlagen gegen Sandrock Gaming, FURIA Esports und Endpoint CeX musste das Team früh seine Koffer packen. Mit Massimo “Atomic” Francesch sollte der erste Back-to-Back-Titel eines Teams in den großen Regionen gelingen.

Doch Version1 verhinderte genau das. In dem einzigen Game Seven, das Nordamerika bei diesem Regional bislang gesehen hat, konnte vor allem Robert “Comm” Kyser mit sieben Toren überzeugen. Für Version1 ist es eine klare Steigerung zum letzten Regional, bei dem man als 15. Bzw. 16ter Platz früh ausschied.

Das Lower Bracket

Im Lower Bracket Halbfinale trifft Version1 auf Spacestation Gaming(SSG), die haben bereits einen starken Lowerbracket-Run hinter sich. SSG hatte dabei ein wenig Glück, denn sie trafen bislang nur auf Teams, die sich im Closed Qualifier durchgesetzt hatten. Doch in den Partien gegen die Susquehanna Soniqs, Shopify Rebellion und Oxygen Esports zeigte SSG auch, wieso sie bereits qualifiziert waren und die anderen Teams ins Closed Qualifier mussten.

Lediglich zwei Spiele gab das Team um Tshaka “Arsenal” Lateef Taylor Jr in dem Lowerbracket ab. Eine Top-Performance für ein Team, dass mit Daniel “Daniel” Piecenski , einem der jüngsten Rookies überhaupt, in seinen Reihen spielt. Doch eventuell ist das jetzt die neue Meta, einen Rookie ins Roster holen und mit ihm direkt sein erstes Regional gewinnen. Endpoint CeX kann ein Lied davon singen und holte im letzten Split sogar zwei Regionals mit ihrem Rookie.

Das vierte Team, dass sich noch Hoffnungen machen darf, ist Version1. Doch Version1 werden in diesem Turnier bislang nur Außenseiterchancen zugerechnet, obwohl sie im Lower Bracket, die schwereren Aufgaben hatten. Eventuell kann das ihr Vorteil sein, um SSG zu schlagen. Der Gewinner der Partie, wird auf den Verlierer der Partie im Upper Bracket treffen.

Doch egal wer im Lower Bracket gewinnt, NRG wirkt schier übermächtig. Denn wenn NRG eines kann, dann in Drucksituationen liefern, die Lan in Stockholm hat das erst kürzlich bewiesen. Die Chance FaZe zu besiegen scheint größer, denn deren Performances variieren stark nach Tagesform. Ist Sypical der entscheidende Baustein, den FaZe braucht um genau das abzustellen? Ab 19 Uhr geht es weiter und der erste Regional Sieger im Wintersplit in Nordamerika wird gekürt.