iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Dezember 7, 2022

Riot plant große Überarbeitung von Yuumi

Riot hat bekannt gegeben, dass Yuumi eine umfassende Überarbeitung bekommen wird. Damit wird endlich einer der verhasstesten Champions von League im Jahr 2023 ins Visier zu nehmen.

Im Laufe des letzten Jahres haben League of Legends-Spieler dank der nervigen Yuumi schnell eine Abneigung gegen Katzen entwickelt. Yuumi hat sich zu einem der berüchtigtsten Supports im Spiel entwickelt und ist sowohl im Pro-Play als auch in der Solo-Queue eine echte Bedrohung für die Spieler. Aber zum Glück hat Riot Games eine Überarbeitung der neugierigen Katze für das nächste Jahr geplant.

Endlich wird Yuumi reworked

“Wir denken, dass es einen besseren Platz für Yuumi gibt, an dem wir ihre Gameplay-Fantasie für ihre Spieler erfüllen können, während wir sie gleichzeitig weniger frustrierend für ihre Gegner machen”, sagte Riot in den Notizen zu Patch 12.23.

Wir geben Yuumi einen anständigen Nerf, um vorübergehend einige ihrer frustrierenden Eigenschaften zu beseitigen und ihre Stärke sowohl im High-Elo-Bereich als auch im Pro-Play einzudämmen. Wir sehen dies jedoch definitiv nicht als die endgültige, langfristige Lösung für diesen Champion an.

Yuumis Effektivität war in diesem Jahr überall zu sehen und zu spüren, sei es durch ihre Dominanz in der globalen Wettkampfszene oder durch ihre konstant hohe Pickrate im Ranked. Bei den Worlds 2022 wurde dieses Killer-Kätzchen beispielsweise in 85 Prozent aller Spiele in der Gruppenphase des Turniers gebannt, wobei sie laut Oracle’s Elixir in den acht Spielen, die sie durch den Draft schlich, eine Winrate von 100 Prozent hatte.

Laut U.GG ist Yuumi in der Soloqueue definitiv einer der beliebtesten Supporter. Im Gegensatz zum Pro-Play, ist Yuumis Winrate im Ranked jedoch relativ niedrig, was ein Indikator dafür ist, wie gut Profis das komplette Kit des Champions im Vergleich zu Spielern in der Soloqueue optimieren können.

Yuumi braucht mehr Counterplay

“Ihre Unantastbarkeit ist der Schlüssel für neue Spieler, aber Profis nutzen das aus, um das Counterplay der Gegner zu reduzieren, während das normale Spieler nicht können”, sagt Matt “Phroxzon” Leung-Harrison, Lead Designer von Riot. “Daher glauben wir nicht, dass es das gewünschte Ergebnis bringt, wenn Yuumi weniger Zeit damit verbringt, auf anderen Champions zu sitzen.”

Stattdessen zielt Riot darauf ab, das Counterplay gegen Yuumi zu verstärken, während sie an einem Verbündeten hängt. Sie soll aber auch abhängiger vom Erfolg ihrer Lane sein, um die Tendenz der Spieler einzudämmen, ihren ADC auf der Botlane während eines Matches zu verlassen. Außerdem wollen die Entwickler ihren massiven Crowd-Control-Output, ihren Schaden und ihre Skalierung einschränken und gleichzeitig ihre defensiven Fähigkeiten betonen.

Es wird mehr Details zu dieser Überarbeitung geben, wenn Riot die nächsten Quick Gameplay Thoughts veröffentlicht hat.

Bildnachweis: twitter.com/Rena_Angel1111