iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Februar 27, 2022

Rawkus ist nicht mehr VALORANT-Coach bei den Sentinels

Shane “Rawkus” Flaherty, hat über seinen offiziellen Twitter-Account einen Twitlonger geteilt, in dem er bekannt gibt, dass er nicht länger Teil des VALORANT-Teams ist. Anscheinend hat er auch seit zwei Wochen nichts mehr mit dem Team zu tun, wie er während der 1:2-Niederlage des Teams gegen OpTic Gaming im NA VCT Challengers One-Hauptevent bekannt gab.

Rawkus nicht länger bei den Sentinels

Rawkus kam im Dezember vom FaZe Clan zu den Sentinels, um am Valorant Champions-Run des Teams teilzunehmen, nachdem er das vergangene Jahr im VCT-Wettbewerb dominiert hatte. Doch bei den Masters: Berlin wurden die Sentinels im Viertelfinale von Envy (jetzt OpTic Gaming) geschlagen.

Nichtsdestotrotz hatten die Sentinels bei den Valorant Champions eine weitere Chance, sich zu etablieren, aber auch dieses Event endete für das Team mit einer Enttäuschung. Eine 1:2-Niederlage im Entscheidungsspiel der Gruppe B gegen KRÜ Esports beendete abrupt das Jahr 2021, das von einer Vielzahl beeindruckender Platzierungen geprägt war, darunter die Masters: Reykjavik.

Nach dem Abgang von Rawkus zu den Sentinels nach dem Ausscheiden in der NA LCQ wurde das Team vom FaZe Clan für 2021 fast vollständig aufgelöst. Corey “Corey” Nigra verließ das Line-up, um sich TSM an der Seite von Daniel “Rossy” Abedrabbo anzuschließen, Jimmy “Marved” Nguyen war weiterhin an Envy ausgeliehen, und Zachary “ZachaREEE” Lombardo saß auf der Bank des Teams.

Somit blieb Andrej “BABYBAY” Francisty als letzter Mann des Line-ups für 2021 übrig. Ende letzten Monats stellte FaZe sein Team für dieses Jahr fertig, aber das Ausscheiden in der Gruppenphase bei beiden offenen Qualifikationsturnieren bedeutete, dass FaZe sich nach Turnieren außerhalb des VCT umsehen musste, um dort anzutreten.

Komplikationen bei dem Buyout

Laut Rawkus’ TwitLonger erfolgte sein Wechsel von FaZe zu den Sentinels auf Leihbasis, wobei die Leihfrist zu Beginn des neuen Jahres ablief, weil er das Angebot so schnell angenommen hatte. Außerdem waren die Sentinels in Gesprächen mit dem FaZe Clan, um ihn als Coach in Vollzeit für das Team zu gewinnen, aber keine der beiden Seiten konnte wegen von “Buyout-Komplikationen” eine Einigung erzielen. Was genau das Probem dabei war oder was diese Komplikationen waren, ist allerdings nicht bekannt.

Rawkus steht zwar immer noch bei FaZe unter Vertrag, hat aber keine Absicht, wieder Teil von FaZe zu werden und prüft jetzt seine Möglichkeit, als Spieler zu VALORANT zurückzukehren. Rawkus ist ein Veteran des nordamerikanischen Esports, sowohl in VALORANT als auch in Overwatch. Wie genau es für ihn weitergeht,  oder bei welchem Team er als nächstes unterkommen wird, ist noch unklar.

Folgt uns für noch mehr VALORANT-Content auf unserem TikTok!