Rainbow Six – Langjähriger Spieler “Panix” hört auf

Langjähriger Rainbow Six Siege Spieler Panix geht in den Ruhestand. Ein weiterer langjähriger Rainbow Six Siege-Spieler ist aus der kompetitiven Szene ausgestiegen. Dimitri “Panix” de Longeaux hat angekündigt, dass er sich vom Gaming zurückziehen wird.

Ein großer Spieler verlässt die Szene

In einem Twitlonger begründete Panix seinen Rücktritt damit, dass seine mentale Gesundheit nachließ, nachdem er bei Natus Vincere auf die Bank gesetzt wurde. Er versuchte, seine Karriere mit GAMMA GAMING wiederzubeleben und hatte beschlossen in den Ruhestand zu gehen , wenn GAMMA nicht funktioniert. Panix war ein langjähriges Mitglied der Rainbow 6-Szene, er spielte in professionellen Teams, die bis ins Jahr 2016 mit Playing Ducks zurückreichen. Er verbrachte Zeit bei Team Vitality, Mock-It, PENTA und BDS Esport, zusätzlich zu Na’Vi und GAMMA.

Inoffiziell ist Panix in Rainbow Six verewigt. Er war berüchtigt dafür, dass er aus Teams flog, bevor er an den Six Invitationals teilnehmen konnte, was zu einer Überarbeitung verschiedener Regeln führte. Intern wurde die Regel, dass ein Six Invitational-qualifiziertes Team einen Spieler nicht vor der SI fallen lassen kann, laut Ubisoft-Mitarbeiter Jeremy Somville inoffiziell die “Panix-Regel” genannt.

Der Verlust von Panix ist ein Schlag für viele langjährige Fans von Rainbow Six. Er war seit vielen Jahren eine feste Größe in der EU-Szene und wird er von vielen geliebt. GAMMA wird sich nach einem Ersatz umsehen. Ihr Line-up besteht derzeit aus Leon “Leonski” Snikkers, Dean “Avaiche” Groenen, Tom “Deapek” Pieksma und Reece “ASTRO” Lambert.