Image
Icon
| Oktober 14, 2021

Rainbow Six – Caster KiXSTAr bei Autounfall verstorben

Michael ‘KiXSTAr’ Stockley war ein junger und äußerst beliebter Rainbow Six-Caster, der leider nur 24 Jahre alt wurde. KiXSTAr ist am 11. Oktober überraschend bei einem Autounfall verstorben. Bevor er Caster wurde, war Michael selbst ein Rainbow Six-Profi. Er startete in der Szene im Jahr 2016 und machte sich schnell einen Namen.

Einige Jahre später nahm er eine neue Abzweigung in seiner Karriere und wechselte zum Casten. Mit seine fachkundige Analyse und seinen Casts wurde er schnell zum Liebling der Szene. Michael gewann den Esports Award 2020 für den Esports Color Caster of the Year und war für die gleiche Auszeichnung für dieses Jahr nominiert worden.

KixMom überbringt die traurige Nachricht

Seine Mutter Carol, in der Rainbow Six-Community auch bekannt als ‘KixMom’, gab am Mittwoch, den 13. Oktober bekannt, dass Michael unerwartet verstorben sei. “Am Montag, den 11. Oktober ist Michael ‘KiXSTAr’ Stockley unerwartet verstorben”, so Carol.

“Er hatte so viel für die Zukunft geplant und er freute sich auf die Zusammenarbeit mit so vielen von euch. Michael hat hart gearbeitet, um die R6 Siege-Community aufzubauen, und im Gegenzug haben so viele von euch auch ihn aufgerichtet. Wir sind dankbar für die Liebe und Unterstützung, die wir von so vielen von euch erfahren haben.”

Heute, am 14. Oktober bestätigte sein Caster-Kollege und Freund Parker “Interro” Mackay, dass Michael am Steuer, beim Fahren gestorben ist und dass es ein Unfall war. “Er war allein und niemand sonst war verletzt oder involviert. Es ist zwar verständlich, dass man neugierig ist, aber bitte respektiert die Privatsphäre der Familie.”

Interro war hart getroffen von dem Tod seines guten Freundes: “Ich hatte in den letzten 24 Stunden Mühe, meine Gedanken in angemessene Worte zu fassen”, twittere er. “Ich bin völlig ratlos. Ich habe einen besten Freund, einen Bruder und einen Arbeitskollegen verloren. Mein Herz ist untröstlich. Ich liebe dich Michael und werde dich so sehr vermissen.” Auch andere Leuten waren schockiert von den Nachtrichten und zeigten ihre Trauer darüber, dass der beliebte Caster verstorben ist.

Die Community trauert

Der amerikanische Profi-Spieler Giuliano ‘Krazy’ Solon trauert um KiXSTAr und zeigte offen seine Gefühle: “Wow, ich kann das wirklich nicht glauben. Herzzerreißend zu hören. Noch dazu so jung. Möge er in Frieden ruhen und seine Familie Kraft haben. Die ganze Szene wird das spüren. KiXSTAr war einer der ersten Pros, von denen ich ein großer Fan war.”

TSM-Profi Matthew ‘Achieved’ Solomon äußerte sich ebenfalls zu den traurigen Neuigkeiten: “Ehrlich gesagt fehlen mir die Worte. Ich habe so sehr zu KiXSTAr aufgeschaut, als ich von der Xbox auf den PC umgestiegen bin, und KiXSTAr war einer der wenigen, die mir geholfen und Ratschläge gegeben haben. Mein tiefes Beileid geht an Parker und KiXSTArs Familie.”

Nicht nur Spieler, sondern auch ein Publisher zeigte Anteilnahme. Ubisoft, die Entwickler von Rainbow Six Siege, zollten KiXSTAr ebenfalls Tribut. “Wir sprechen Michael Stockleys Familie in dieser schwierigen Zeit unser tiefstes Beileid aus”, so das Unternehmen.” Michael war eines der hellen Lichter unserer Siege-Community und er wird sehr vermisst werden. Michaels Familie bittet darum, dass Leute die helfen wollen, in Michaels Namen eine Spende an eine lokale Food-Bank schicken.”

Aus Respekt vor KiXSTAr, seinen Freunden und seiner Familie wurden die North American League-Spiele verschoben. Ursprünglich hätte KiXSTAr bei dem Event casten sollen.
Ein neues Datum steht momentan noch nicht fest.