iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
Fragster | September 5, 2021

R6 Siege – Ubisoft geht gegen AFK-Farming-Methoden vor

Ubisoft geht gegen Siege-Spieler vor, die “AFK-Methoden missbrauchen”. Wie das Unternehmen gestern auf Twitter verkündete, wird Ubisoft jetzt hart gegen Spieler vorgehen, die AFK-Farming-Methoden in Rainbow Six Siege missbrauchen, und wird “Änderungen am Design” und “neue automatische AFK-Erkennungen und -Sanktionen” erwägen, um dieses Problem zu beheben.

Die Spieler sollen mit Suspendierungen und sogar mit Banns bestraft werden. Ubisoft kündigte an, dass sie nicht dulden werden, “dass solche Spieler das Spielerlebnis unserer anderen Spieler stören und verschlechtern.” Der erste Schritt in ihrem Plan ist, das AFK-Problem direkt nach dieser Ankündigung anzugehen und zu beheben. Es soll zunächst “eine Welle von manuellen Sanktionen” für Accounts geben, die diese Methoden missbrauchen. Bis jetzt ist allerdings noch unklar, wie drastisch diese Sanktionen ausfallen werden.

Was wird Ubisoft dagegen unternehmen?

Laut dem Tweet wird Ubisoft in den kommenden Wochen neben “automatischen AFK-Erkennungen und Sanktionen” auch Änderungen an den Designs vornehmen, die bei der Behebung von dem Problem helfen sollen. “Sanktionen” ist der Begriff, den Ubisoft verwendet hat um Bestrafungen zu beschreiben, das bedeutet es wird temporäre und möglicherweise sogar permanente Banns geben.

In der Ankündigung von Ubisoft heißt es, dass AFK-Farming ein “wachsendes Problem” in Siege darstellt. Die Spieler verwenden immer öfter Bots oder andere Methoden, um ihre Charaktere alle paar
Sekunden zu bewegen, damit sie nicht wegen Inaktivität gekickt werden. Das ermöglicht es diesen AFK-Spielern, Matches abzuschließen, ohne daran teilzunehmen, und dann dafür Ruhm und Ehre, Erfahrungspunkte und andere Belohnung zu erhalten.

Smurfing ist ein Grund für AFK-Farming

Spieler können AFK-Farming ausnutzen, um nicht ganz so viel grinden zu müssen aber es trotzdem zu schaffen ihren Account auf Stufe 50 zu bringen. Stufe 50 ist das absolute Minimum, das nötig ist, um kompetitiv in Wettbewerben zu spielen. Das bedeutet, dass Spieler, die einen Smurf haben wollen, diese Methode anwenden können, um Zugang zu Ranglistenmodi zu erhalten, wodurch ihre Teams stark benachteiligt werden.

AFK-Farming ist auch möglich, um am Ende eines Matches mehr Renown zu erhalten. Dabei handelt es sich um eine Ressource, mit der Operatoren und Kosmetika freigeschaltet werden können. Ubisofts jüngste Schritte zeigen, dass sie ganz klar gegen dieses Verhalten vorgehen werden. Es könnte sogar sein, dass das Unternehmen sogar noch strengere Maßnahmen ergreifen wird, je nachdem nachdem, welchen Effekt ihre jetzigen Maßnahmen haben werden.

Zusätzlich forderte Ubisoft die Community noch auf, Leute zu melden, die im Spiel AFK-Farming betreiben, wahrscheinlich um die erste Welle von den manuellen Sanktionen zu verstärken. Auch wenn man in anderen Spielen nicht unbedingt farmen kann während man Afk ist, sind Spieler die queuen, aber nicht am Pc sind, für viele Games ein Problem.

Wir sind gespannt, wie sich die Situation weiterentwickelt und ob Ubisofts Maßnahmen den gewünschten Effekt haben werden.